Kieler Beachvolleyballerinnen starten bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften

Die Begeisterung für Beachvolleyball verbindet die Studentinnen Rica Michels (26) und Maren Heller (24). Vom 2. bis 4. Juli 2019 treten sie zusammen bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften (DHM) in Berlin an, die von der Humboldt-Universität zu Berlin ausgerichtet werden.

Die beiden spielen noch nicht lange zusammen. In der Saison 2017 nahmen sie das erste Mal als Team an einem Turnier teil und merkten, dass es passt – spielerisch und menschlich. Seitdem sind Rica, die im ersten Mastersemester Angewandte Kommunikationswissenschaft an der FH Kiel ist, und Maren, die an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) Medizin studiert, ein festes Beachvolleyballteam und enge Freundinnen. Der erste Titel folgte prompt: 2018 holten die Zwei die schleswig-holsteinische Landesmeisterschaft. Bei der Qualifikation der Techniker Beach Tour 2018 in St. Peter Ording konnten sie ein Spiel gewinnen. „Das war ein großer Erfolg für uns, weil die Techniker Beach Tour das höchste Turnier ist, das in Deutschland ausgerichtet wird. Wir durften sogar auf dem Center Court vor großem Publikum spielen. Das war eine tolle Erfahrung“, meint Rica.

 „Dass wir als Partnerinnen gut funktionieren, liegt daran, dass wir die gleichen Prioritäten, Vorstellungen und Ziele haben“, erklärt Maren. „Wir zeigen den gleichen Einsatz und sind ehrgeizig. Keine von uns würde ein Training absagen, es sei denn, diejenige liegt todkrank im Bett“, ergänzt Rica. Außerdem spielen beide gerne bei viel Wind, fügt Maren mit einem Schmunzeln hinzu. Rica ist die „Taktikerin“ im Team. „Sie kann sich jeden Spielzug, jede Person und Gegner merken“, schwärmt Maren. Die Aufgabe von Maren sind das Aufwärmen zu organisieren, den Papierkram zu erledigen und für Verpflegung zu sorgen. „Ihr Nudelsalat ist unschlagbar“, meint Rica lachend. Die Studentinnen trainieren viermal die Woche. Jeweils zweimal absolvieren sie Beachvolleyball- und Athletiktraining. Fast jedes Wochenende nehmen die Kielerinnen an einem Turnier teil. Als Vorbereitung für die Saison 2019 besuchten sie im April zusammen ein Beachvolleyballcamp in der Türkei.

An die DHM gehen die beiden mit geringen Erwartungen heran. „Wir waren noch nie da“, sagt Rica und ergänzt: „Viel Spaß zu haben, steht für uns im Vordergrund.“ Die beiden wissen noch nicht, wer ihre Gegner sind. Deshalb können sie noch keine Prognosen abgeben. Sie sind sich aber sicher, dass sie das Ziel haben, jedes Spiel zu gewinnen. „Das haben wir immer“, bekräftigt Maren. Vor allem aber erhoffen sich die beiden Studentinnen, gut zu spielen. Sie wollen eine gute Zeit haben und das Beste herausholen, was geht, bekräftigt Rica.

Der Allgemeine Deutschen Hochschulsportverband (adh) richtet jährlich die DHM aus. Im Jahr gibt es 40 Deutsche Hochschulmeisterschaften in 32 Sportarten. Das Besondere daran: Hobby- und Breitensportler gehen gemeinsam mit Profiathleten an den Start. Wer ebenfalls Interesse hat, nächstes Jahr für die FH Kiel anzutreten, kann sich gerne persönlich an die AStA-Referenten des Hochschulsports melden. Erreichbar sind sie zu ihren Öffnungszeiten im Sportbüro oder per E-Mail (sportbuero@fh-kiel.de).