Apps für das Studium

Jeden Tag benutzen wir sie, unsere Smartphones und Tablets. Wir hören Musik, schreiben E-Mails und Nachrichten, schauen Videos, surfen auf Facebook, Instagram und Co. und rufen das Wetter ab. Wie nützlich unsere smarten Geräte und die vielen Apps auch im Studium sein können, hat Julia Königs für Euch zusammengetragen.

Heute kann man so viel mit seinem mobilen Endgerät machen, gerade im Studium. Auf dem Tablet kann man Notizen zu den Vorlesungen erstellen, kann Skripte herunterladen, durchlesen, markieren, kommentieren, versenden. Mit dem Smartphone sind schnelle Suchen im Netz kein Problem, Tafelbilder oder Flipcharts sind schnell abfotografiert – und mit gut ausgewählten Apps kann man den Studienalltag noch besser unterstützen.

Hier bekommt ihr einen Überblick über wertvolle Apps, sortiert nach den Themen, die für Studierende besonders relevant sind: Zeitmanagement und Aufgabenplanung, Lernhilfen, Alltagsmanagement, Wissenschaften und Nachschlagewerke.

Die meisten Apps sind für iPhone/iPad- und Android bzw. windowsbasierte Smartphones/Tablets nutzbar. Sind einige Anwendungen nur für das eine Betriebssystem erhältlich, gibt es immer eine entsprechende Alternative für das andere System.

1. Zeitmanagement und Aufgabenplanung

iStudiez  / MyStudyLife

Die wohl beste App, um das Studium detailliert zu planen. Zuerst das Semester mit allen Modulen, Laboren und Seminaren mit den entsprechenden Zeiten des Semesterplans anlegen. Jedes Modul kann der verantwortlichen Lehrkraft zugeordnet werden, inklusive aller Kontaktdaten. Allen Kursen können dann die entsprechenden Prüfungsleistungen mit Frist zugewiesen werden. Da die App sich mit dem persönlichen Kalender verbindet, wird auf der Startseite angezeigt, welche Veranstaltung aktuell ansteht, wie lange es noch bis zur Prüfung dauert und welche Aufgaben zu bearbeiten sind, denn: Für jeden Kurs können Abgaben, zu lesende Literatur und andere Aufgaben eingetragen, mit hoher oder niedriger Priorität versehen und abgehakt werden. Tolle Allrounder für den Studienalltag!

Die Alternative zu iStudiez mit denselben Funktionen ist MyStudyLife für Android.

Wunderlist / Any.Do

Wie der Name schon verrät: Ein Wunderwerk für Listenliebhaber. Mit Wunderlist kann man Listen erstellen, Aufgaben nach Terminen sortieren und hinter Erledigtem ein Häkchen setzen. Auch können Erinnerungen für bestimmte Listen und Aufgaben erstellt werden. Die App lässt mit Hilfe der Wochenübersicht wissen, welche Aufgaben an welchen Tagen fällig sind. Alle Listen können mit anderen App-Nutzern geteilt werden. Die Alternative für Android gibt es mit der App Any.Do, die ähnliche Funktionen vereint.

Evernote

Mit Evernote kommt Ordnung ins Notizensystem: Ideen in einfachen Seitenansichten notieren, Bilder sammeln, Checklisten erstellen, Dokumente verwalten und viel mehr. Mit der Clipper-Funktion kann man Artikel und Bilder aus dem Browser abspeichern. Mit der Desktop-App verbindet man die mobile App mit dem Laptop oder stationären PC und kann Notizen auf jeden Bildschirm übertragen und verwalten. Mittlerweile macht die Marke Oxford sogar smarte Collegeblöcke, die sich mit Evernote verknüpfen lassen. So kann man seine Mitschriften sofort in die App laden und weiter verwalten

CamScanner

Mit der App CamScanner kann man beliebige Dateien abfotografieren und als hochauflösende Scans abspeichern, bearbeiten und zuschneiden. Auch handschriftliches Annotieren ist kein Problem – und sogar Wasserzeichen kann man einfach und schnell in beliebige Dokumente einfügen.

Xodo

Xodo ist eine kleine aber intelligente und nützliche App, mit der man PDFs schnell editieren, unterschreiben und teilen kann.

Dropbox

Der Klassiker unter Studierenden: wer eine eigene Dropbox hat, kann Dateien hochladen, verwalten und mit anderen Personen teilen, denen man den Zugangslink für seine Dropbox zukommen lässt. Besonders hilfreich wird Dropbox, wenn eine Menge Material für Gruppenarbeiten ausgetauscht werden muss.

RefMe

Mit Reference made easy werden Haus-, Seminar-, und Abschlussarbeiten um einiges leichter: Mit der App sind Literaturverzeichnisse schnell und klar erstellt.

Doodle

Altbekannt und oft ein Grund für Kopfzerbrechen: Wer Gruppenarbeiten zu erledigen hat, muss einen gemeinsamen Termin finden. Da das in der schnelllebigen Zeit mit vielen Terminen und Verabredungen oft gar nicht so einfach ist, und der Nachrichtenverkehr vor lauter Vorschlägen und Änderungen immer unübersichtlicher wird, ist Doodle eine tolle Hilfe: Umfrage erstellen, alle Terminvorschläge eintragen, jeder Teilnehmer klickt die Tage an, die ihm passen – und schnell findet sich ein passender Termin für alle.

2.Lernhilfen

Khan Academy / iTunes U

In der Khan Academy kann man über 400 Lehrfilme von Vorlesungen verschiedenster Universitäten und Hochschulen weltweit kostenlos abrufen. Die Themen umfassen Mathematik, Geschichte, Wirtschaft und Naturwissenschaften. Die Lehrvideos helfen vor allem, wenn man tiefer in ein Thema einsteigen möchte oder kurz vor einer Prüfung noch einmal aus anderer Sicht wiederholen möchte, was man gelernt hat. Die Alternative für Apple gibt es mit iTunes U.

Brainyoo

Mit dieser App kann man digitale Karteikarten erstellen und unterwegs bequem lernen. Wer nicht auf dem Smartphone tippen mag, kann die Karteikarten erst am Desktop erarbeiten, dann in die App laden und in Bus, Bahn oder Fähre Lerninhalte wiederholen. Drei verschiedene Lernmodi helfen dabei, die Inhalte gut zu verarbeiten: Power (intelligentes Zufallssystem), Langzeit (klassisches Frage-Antwort-Ziehen) und Prüfung (Fragen nach festgelegter Reihenfolge). Die App lässt sich aber auch an die individuellen Lernmethoden anpasse

RSP24

Eine App, die zwölf Sprachen beherrscht und Texte korrigiert, die bis zu 20.000 Zeichen lang sind. Rechtschreibprüfung24 achtet auf die richtige Groß-Kleinschreibung, auf Stil, Umgangssprache, Kommasetzung, allgemeine Rechtschreibung und Redundanzen.

3. Alltagsmanagement

DB Navigator

Einfach von A nach B kommen. Die App der Deutschen Bahn zeigt an, mit welchen öffentlichen Verkehrsmitteln man am schnellsten zum gewünschten Ziel kommt.

Chefkoch

Keine Ahnung, was es zum Essen geben soll und nicht schon wieder Lust auf Pasta? Bei Chefkoch gibt es jeden Tag neue Rezepte auf der Startseite, die Appetit machen und simpel zuzubereiten sind. Auch eine tolle Inspirationsquelle für Kochabende in der WG!

Flatastic

Apropos WG: Mit der App flatastic wird der WG-Alltag ganz entspannt. Zum Beispiel kann man Putzpläne erstellen, die jeweiligen Aufgaben sich selbst oder Mitbewohnern zuweisen, nach getaner Arbeit abhaken oder sich virtuell beim anderen bedanken, wenn er eine Aufgabe erledigt hat. Auch Einkaufslisten sind schnell erstellt, auf der Pinnwand kann jeder in die Runde fragen, wer zum Essen kommt oder wer Lust auf einen Filmabend hat, und sogar die WG-Finanzen können über diese App geregelt werden.

BlaBlaCar

Mitfahrgelegenheiten sind eine tolle Sache, um kostengünstig von Stadt zu Stadt zu kommen. Über BlaBlaCar kann man schnell herausfinden, wer gerade von Kiel nach Hamburg fährt oder wer mitgenommen werden möchte. Auch die Preisvorstellungen stehen gleich dabei, sodass es später nicht zu Diskussionen kommt.

Flixbus

Wer lieber mit dem Fernbus fährt, hat mit der App von FlixBus genau die richtige Anwendung parat. Sofort alle Fahrpläne abrufen, Zeiten vergleichen, Tickets kaufen und in der App bezahlen. Ausdrucken wird mit der App ebenfalls hinfällig, denn das digitale Ticket mit dem QR-Code können alle FlixBus-Fahrer sofort beim Einstieg einscannen.

4. (Natur-)Wissenschaften

Wolfram Alpha

Anders als Google und Co. ist diese App ist eine semantische Suchmaschine, die validierte Informationen aus dem Web sucht und darstellt. Man erhält nach der Suchanfrage also keine Links, sondern eine übersichtliche, wissenschaftliche Zusammenfassung der Fakten, inklusive Quellenangaben, Schaubildern, Diagrammen oder Karten. Nicht nur toll für Ingenieursstudierende und Mathematiker!

MyScript Calculator / pocketCAS

Eine tolle App für angehende Betriebswirte, Mathematiker, Ingenieure, Informatiker und Co.: Auf der Oberfläche eine Formel oder Rechnung aufzeichnen und die App liefert das Ergebnis in Sekundenschnelle. Klappt nicht nur mit Zahlen, sondern auch mit allen gängigen mathematischen Symbolen. Apple bietet seinen Nutzern hierfür die App pocketCAS an.

MassMatics

In Kooperation mit der Hochschule Offenburg wurde diese App für Studierende und Schüler konzipiert, die Probleme mit Mathematik haben. Mit MassMatics werden Statistik und Mathematik für Studierenden aller Fachbereiche besser zugänglich. In der App stehen über 2500 Aufgaben bereit, um nach klar strukturierten Theorieblöcken praktisch zu üben.

5. Nachschlagewerke

LEO.org

Ein kompaktes Wörterbuch, das Vokabeln und die zugehörige Grammatik zuverlässig anzeigt. LEO bietet Übersetzungen aus dem Deutschen oder ins Deutsche für die Sprachen Englisch, Spanisch, Italienisch, Chinesisch, Russisch, Portugiesisch und Polnisch.

Dict.cc

Wer übersichtlich und zuverlässig nach Fremdwörtern suchen will, wird mit der App des bekannten Online-Programms zufrieden sein.

Ihr kennt noch andere Apps, die euren Studienalltag erleichtern? Lasst eure Kommilitonen wissen, was euch hilft. Schreibt uns hier oder bei Facebook – wir freuen uns auf eure Vorschläge.

Julia Königs

Zurück