Workshops

Vom Tag zur Nacht – ein Photoshop-Workshop um Tag-Fotos als Nacht-Fotos zum Leben zu erwecken

Sa, 09:45 - 10:45 • Windowslabor 1.70
Nico Kuhn

Photoshop-Workshop, der sich mit Photoshop-Techniken auseinandersetzt, die helfen können, den Sonnenuntergang in der Kuppel zu verbessern. So wird ein Workflow gezeigt, welcher das Tag-Panorama oder ein Foto kontinuierlich zur Nacht werden lässt. So sind weiche und realistische Überblendungen beim Sonnenuntergang vom Tag zur Nacht möglich und lassen das Panorama in der Nacht leuchten und leben. Diese Technik lässt sich nicht nur auf Panoramen anwenden, sondern auf jede Art von Fotos, die vom Tag zur Nacht umgewandelt werden sollen.

Inhalte des Workshops:

  • Beispiele des Dozenten
  • Umsetzung eines Beispielbildes in Photoshop
  • bei Bedarf: Wie man dies in Digistar einbindet
  • Q&A über den Workshop und bei Zeit auch Photoshop

Interaktiv in der Kuppel – Austausch von Erfahrungen

Sa, 11:00 - 12:00 • Mediendom
Berit Thomas

Wie binde ich Kinder unterschiedlicher Altersstufen interaktiv in die Kuppel ein, um nachhaltiges Lernen zu ermöglichen? Im Dialog soll ein Portfolio erstellt werden, welche Möglichkeiten an verschiedenen Planetarien eingesetzt werden. Es wird eine Übersicht erarbeitet und am Tagungsende zur Verfügung gestellt.

Impuls + Diskussion

Unity-Crashkurs –Spieleentwicklung für Anfänger

Sa, 11:00 - 12:30 • Windowsabor 1.70
Jasmin Meziou

Dieser Crashkurs zum Mitmachen deckt alle Basics ab, die für den Einstieg in die Spieleentwicklung nötig sind. Es wird ein erstes einfaches Spiel in Unity erstellt, bei dem alle Grundfunktionen der Spieleengine erklärt und gemeinsam ausprobiert werden. Dazu werden Einblicke in die Programmierung mit C# gegeben – es sind keine Vorkenntnisse nötig! Außerdem wird gezeigt, wie das E&S Unity-Plugin zum Streaming in die Kuppel (Digistar) verwendet wird.

3D-Produktion mit Blender

Sa, 11:00 - 12:30 • Windowslabor 1.71
Silas Fuchs

Mit dem kostenlosen 3D-Programm Blender lassen sich 3D-Animationen und andere Visualisierungen selbst erstellen. Dieser Kurs bietet einen kurzen Überblick über die Möglichkeiten, die sich mit der Nutzung von Blender ergeben, sowie einige Übungen, in denen sich die Teilnehmer mit dem Programm vertraut machen können. Es werden Computer vor Ort sein, sodass alle Teilnehmer die Übungen direkt anwenden können.

Fortsetzung:
14:00 • Windowslabor 1.71

authentisch & persönlich & medial – ein Widerspruch?

Sa, 12:00 - 12:30 • Mediendom
Eduard Thomas

Die Planetariumsshow „Mein Platz im Universum“ soll einen Bogen spannen von der Erkundung unserer Welt zu den aktuellen Fragen unserer Zeit. Im Konzept werden persönliche Einschätzungen und Wertungen ein stilistisches Mittel sein. Ist damit die Live-Moderation zwingend erforderlich? Schränkt ein Live-Format die Qualität in Sprache und Performance zu sehr ein oder ist eine Mischform mit einem „Baukastensystem“ zu entwickeln, das individuelle Veranstaltungsformate erlaubt?

Ein Gedankenaustauch in der Phase der Formatentwicklung.

Impuls + Diskussion

Immersive Visualisierung in der Meeresforschung: Der ARENA2 Simulator des GEOMAR

Sa, 14:00 - 15:30 • Tagungsbüro
Dr. Tom Kwasnitschka

Der ARENA2 Simulator des GEOMAR nutzt Konzepte der Planetariumstechnik zur immersiven, interaktiven Visualisierung von marinen Datensätzen. Kern ist eine tilt-variable, stereoskopische 6-Meter-Kuppel, in welcher ein Trackingsystem und eine 5-kanalige VIOSO-Anlage integriert sind. Mittels verteiltem OpenGL Rendering lässt sich nahezu jede Desktopanwendung nativ und stereoskopisch an der Kuppel darstellen. Dies eröffnet neue Perspektiven, sowohl in der Darstellung von Inhalten als auch in der Interaktion mit den Daten. Überlegungen hinsichtlich eines spezifischen Fulldomesystems entfallen weitgehend. Derzeit arbeiten wir ferner an einer Möglichkeit, unsere Inhalte an andere Kuppeln zu streamen (domecasting). Während einer kurzen Demonstration besteht die Möglichkeit, das Labor in Augenschein zu nehmen.

Exkursion: Treffpunkt Tagungsbüro

„World Wide Telescope“ für Einsteiger – Erstellen einer eigenen Tour durchs Universum

Sa, 14:00 - 15:30 • Windowslabor 1.70
Thomas Niemann

Mit der Anwendung „World Wide Telescope“ lässt sich der Weltraum auf Grundlage von Teleskop- und Satellitenaufnahmen erkunden. Es können eigene Touren erstellt und veröffentlicht werden.

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger, die noch keine Erfahrung mit „World Wide Telescope“ haben.

Open Space

So, 11:30 - 13:00 • Audimax
Eduard Thomas & Cora Braun

Jeder kennt das Gefühl, dass auf einer Konferenz die Pausen zu kurz sind, weil man dort mit gleichgesinnten Menschen bei einem Kaffee zu Themen ins Gespräch kommt, die einen gerade wirklich bewegen. „Die Pausen sind am effektivsten.“ Dieses Bedürfnis wird in dem Format „Open Space“ aufgegriffen. Menschen, die mit Gleichgesinnten über ein Anliegen sprechen wollen, äußern dieses Anliegen in der großen Runde und suchen sich so „ihre Kaffeerunde“. Dabei gilt das Prinzip der „freien Füße“, d. h. jeder kann jederzeit „seine Kaffeerunde“ verlassen, wenn sich das Thema oder die Runde für ihn z. B. als doch nicht so interessant herausstellt, und sich einer anderen Runde anschließen.

Ergebnispräsentation:
So, 14:00 • Audimax