Wer sind wir?

Vor 50 Jahren öffnete das Kieler Planetarium unter Leitung von Werner Mewes. Seit 1981 wirkt dort Eduard Thomas, der als Direktor des Zentrums für Kultur- und Wissenschaftskommunikation (ZKW) den Mediendom, das Computermuseum und die Sternwarte der Fachhochschule Kiel leitet. Unter seiner Regie begleiten moderne Technik, die Entwicklung neuer Inhalte und wegweisende Projekte die Geschichte des Planetariums und Mediendoms bis heute.

Seit seiner Eröffnung im Jahr 2003 fanden über 500.000 Gäste den Weg in die 9-m Kuppel. Produktionen aus Kiel wurden international aufgeführt und mit renommierten Preisen ausgezeichnet. Die „Kieler Schule“ umfasst eine Reihe von Personen, die über den Mediendom ihren beruflichen Weg in Planetarien und anderen Berufsfelder der 360°-Produktion gingen.

Auch die Fachhochschule Kiel insgesamt begeht in diesem Jahr ihr 50stes Jubiläum. Die Fachbereiche wurden zum Beginn des Jahrtausends auf einer Sozialbrache der Werftindustrie neu angesiedelt. Es  sind Wirtschaft, Informatik und Elektrotechnik, Maschinenwesen, Bauingenieurwesen, Agrarwirtschaft und Medien. Hier hat sich der Forschungsbereich „Immersive Medien“ entwickelt.

Aus der Sozialbrache entstand ein lebendiger Hochschulcampus, auf dem insbesondere Kunst und Kultur Einzug fanden. So war der Mediendom Ausgangspunkt der Entwicklung einer „Kulturinsel Dietrichsdorf“. Hier begegnet Ihnen auf Schritt und Tritt Kunst im öffentlich zugänglichen Hochschulraum. Auch unser Kulturbunker-D, das Computermuseum, die Sternwarte und das Gießereimuseum und geben dem Campus ein besonderes Gesicht. Herzlich willkommen!