Mobility Hack beim Innovation Camp

Zwei Tage lang volle Ideen-Power: In der Starter Kitchen im Wirtschaftspark ging es am 9. und 10. Mai 2019 heiß her. Was die Studierenden der FH Kiel innerhalb von 24 Stunden auf die Beine stellten:

Die Location: Welcome to the Starter Kitchen

Der Startschuss fällt am 9. Mai um 16 Uhr in der Starter Kitchen. Ausgestattet mit Küche, Fritz-Cola-Kühlschrank und Gaming-Ecke bietet dieser Co-Working Space eine gemütliche und kreative Arbeitsatmosphäre. 

Phase 1: Brainstorming und Personae

Tag 2, 09 Uhr: Wie sieht die typische Nutzerin meiner Idee aus? Durch das Erstellen einer Persona nähert man sich schrittweise den Bedürfnissen der Endnutzerin. 

Phase 2: Essen und Exkursion

Kein Brain Power ohne Brain Food: Zum Mittagessen wurde Pizza bestellt, bevor es auf Exkursion in die Fleet 7 ging (ehemalige Druckerei der Kieler Nachrichten; heute ein Co-Working-Space)

 

Phase 3: Ausarbeitung

Ausgerüstet mit Laptops, Post-Its und Canvas Boards visualisierten die Teams ihre Ideen.

Phase 4: Gruppenpräsentationen

Nach etwa drei Stunden Vorbereitungszeit wurden die Resultate in dreiminütigen Pitches vorgestellt.

Zwei Tage geballte Ideen, Teamwork und eine Menge Spaß, die ohne die Organisation von Doris Weßels, Anja Wiebusch, Angela Mannitz und Jens Langholz undenkbar gewesen wären. Mein Fazit: Mitmachen lohnt sich definitiv.

Text: Anna Mayer
(veröffentlicht: 22.05.2019)