41. Tagung des Arbeitskreises „Steuern und Wirtschaftsprüfung“ der Professorinnen und Professoren der Fachhochschulen vom 27.-29.05.2019

An der 41. Tagung des Arbeitskreises „Steuern und Wirtschaftsprüfung“ an der Fachhochschule Kiel nahmen etwa 40 Professor*innen von Fachhochschulen aus dem gesamten Bundesgebiet teil. Das dreitägige Programm enthielt neben informativen Impuls-Vorträgen auch Besichtigungen örtlicher Attraktionen wie des Mediendoms und des Laboer U-Boot-Museums.

Zu Beginn referierte Staatssekretär Udo Philipp über aktuelle Reformen in der Finanz- und Steuerpolitik Schleswig-Holsteins. Er präsentierte schleswig-holsteinische Gesetzesinitiativen, die z.B. Share-Deals zur Steuervermeidung bei der Grunderwerbssteuer künftig erschweren und die landesweit heiß diskutierte Steuer gerechter gestalten.

Prof. Dr. Udo Beer führte seine Zuhörer*innen auf eine Reise durch die Historie der Fachhochschule und ihrer Standorte. In „Die FH Kiel als Ort der Ausbildung von Steuerberater*innen“ sprach er über die Entwicklung der Fachhochschule ab 1969, wie z.B. den Verlust des Fachbereichs Bauwesen 2007 an Lübeck sowie die erfolgreiche Wiedereingliederung 2018.

Prof. Dr. Nadja Kiehne und Prof. Dr. Andreas Schiller von der HS Hannover rundeten das Vormittagsprogramm mit einem Vortrag zu „Weine aus dem Norden – Bilanzierung und Verkostung“ in Schleswig-Holstein ab. Von den Erzeugnissen des 11 ha großen schleswig-holsteinischen Weinanbaugebiets konnten sich interessierte Weinliebhaber*innen im Anschluss in Begleitung von Käse, Baguette und Weintrauben selbst überzeugen.

Die Gastgeber Prof. Dr. Udo Beer, Prof. Dr. Karsten Eisenschmidt, Prof. Dr. Till Moser und Prof. Dr. Nyls-Arne Pasternack führten durch das abwechslungsreiche Programm, das mit einer optionalen Exkursion in die UNESCO Weltkulturerbestätten Wikingersiedlung und Danewerk am Mittwoch seinen Abschluss fand.

Text und Fotos: Anna Mayer
(veröffentlicht: 07.06.2019)