Jo Kley zu Gast im Bunker-D der FH Kiel

Von: Frauke Schäfer

Der international tätige schleswig-holsteinische Bildhauer zeigt seine vielfältigen Skulpturen an der FH Kiel

„PLANET BABYLON“ hat der Bildhauer Jo Kley seine Ausstellung überschrieben, die am kommenden Donnerstag, 14. November 2019, um 18 Uhr im Bunker-D der Fachhochschule (FH) Kiel eröffnet wird. Zu sehen sind Steinskulpturen, die hauptsächlich in den vergangenen Jahren entstanden sind, aber aus konzeptuellen Gründen auch einzelne, ganz frühe Arbeiten.

Das Material Stein ist Jo Kley quasi in die Wiege gelegt worden, im Familienbetrieb wurden Mamortreppen und -fußböden hergestellt. Kley ließ sich zunächst zum Steinmetz und Steinbildhauer ausbilden, bevor er 1991 begann, an der Muthesius Kunsthochschule zu studieren. Den Stein habe er damals zum Beginn des Kunststudiums eigentlich vergessen wollen, gibt Kley zu, aber der jährliche Arbeitsaufenthalt der Bildhauer-Klasse im Steinbruch mit Prof. Jan Koblasa habe ihn das vertraute Material mit neuen Augen sehen lassen: „Mitten in einem Steinbruch spürt und erlebt man Erdgeschichte hautnah. Die Erkenntnis, dass man mit dem Stein zusammenarbeiten kann und dabei ein Puzzleteil der Erdgeschichte gestaltet, war für mich sehr bedeutend.“ Seitdem, erklärt der Bildhauer, versuche er auch das Wesen der Steine, das Material und dessen Herkunft zu begreifen.

Kley hat im Lauf der Jahre eine sehr vielfältige Formsprache entwickelt, den Stein zu Leitern, Türmen, Knoten, Spiralen und Kristallen geformt. Wichtig seien ihm Lebendigkeit und Vitalität, er wolle den Stein mit Energie aufladen. „Wenn mir das gelingt, kann ich diese Skulptur als Energie in Form bezeichnen.“ Neben zahlreichen vielgestaltigen Arbeiten können Besucher*innen der Ausstellung auch das Kunstprojekt KLEYCITY kennenlernen. In den vergangenen Jahren war Kley in 25 Ländern zu über 60 internationalen Bildhauersymposien eingeladen. Dabei entstand in jedem Land mindestens eine monumentale Turmskulptur. Eine Lichtbildershow mit dem Titel „Welcome to KLEYCITY“ nimmt die Ausstellungsbesucher*innen mit auf eine besondere Weltreise.

„PLANET BABYLON“ ist vom 14. November bis zum 11. Dezember 2019 mittwochs während der regulären Öffnungszeiten im Bunker-D der FH Kiel zu sehen. Weitere Termine nach Vereinbarung unter: bunker-d(at)fh-kiel.de.

Hintergründe zum Künstler

•        1964 in Ulm geboren

•        1981 bis 1984 Ausbildung zum Steinmetz und Steinbildhauer in Ulm

•        1991 bis 1997 Studium der Kunst und Bildhauerei an der Muthesius Kunsthochschule Kiel bei Prof. Jan Koblasa

•        2012 Promotion an der University of Pécs (Ungarn) bei Prof. Colin Foster       

•        seit 1995 freischaffender Künstler

•        1998 Start des Kunstkonzepts KLEYCITY, Installation monumentaler Turmskulpturen in bislang 25 Ländern

Weitere Informationen können Sie der Internetseite des Künstlers entnehmen:
https://www.jokley.com/