Digital Business Management (Master)

Neuer Masterstudiengang ab dem Wintersemester 2020/21

Der Masterstudiengang Digital Business Management bildet Studieninteressierte ab dem Wintersemester 2020/21 für eine Berufslaufbahn als digitale Führungskräfte in Unternehmen aus. Absolvent*innen des neuen Masterstudienganges werden mit ihrem Abschluss Master of Arts nach 3 Fachsemestern, beispielsweise als CDO (Chief Digital Officer) in der Lage sein, neben digitalen Führungsqualitäten vorzuweisen, Digitalstrategien umzusetzen und zu entwickeln, Unternehmen durch digitale Transformationen zu führen und Digital-Teams aufbauen und positionieren zu können. Weitere Aufgabenfelder im späteren Berufsfeld sind die Entwicklung von digitalen Services und Geschäftsmodellen, sowie die Umsetzung des Verständnisses für Kundenzentrierung.

Der Studiengang richtet sich daher an künftige Leistungsträger*innen, die in Unternehmen komplexe Entscheidungen zum Management digitalisierter Geschäftsmodelle selbstständig und verantwortungsvoll vorbereiten, treffen und umsetzen wollen.

Voraussetzung für einen Masterstudienplatz ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium mit wirtschaftswissenschaftlichen, Informatik- und Statistikkompetenzen. Des Weiteren sollten Studienbewerber*innen über Englischkenntnisse verfügen, um Modulen in englischer Sprache folgen zu können.

Im Mittelpunkt des Studiums steht die Bearbeitung eines unternehmerischen Digitalisierungsprojektes. Die Studierenden arbeiten in Kooperation mit einem Unternehmen, als Gründer*innen eines eigenen Unternehmens oder als zukünftige*r Entrepreneure an aktuellen Problemstellungen aus der Unternehmenspraxis. Module zum Management im Kontext der Digitalisierung, der Ergänzung von Grundlagen, der digitalen Transformation und  des Wandels vermitteln den Studierenden unterschiedlichste Kompetenzen, die sie auf die vielfältigen Herausforderungen in einem globalisierten und durch die Digitalisierung unbeständigen Arbeitsumfeld optimal vorbereiten.

So durchlaufen alle Studierende während der Projektumsetzung einen komplexen, von der Hochschule begleiteten Prozess der personalen Entwicklung. Weiterhin werden Kompetenzen wie die Anwendung von fachwissenschaftlichen Methoden im konkreten Projekt, Management und Selbstorganisation der Herausforderungen vermittelt. Weiterhin sind wissenschaftlich.

Die Fachhochschule Kiel ist systemakkreditiert durch die AQ Austria.

Daten und Fakten

Abschluss

Master of Arts (M.A.)

Studienart

Vollzeit, Präsenz

Regelstudienzeit

3 Studienhalbjahre

Vorpraktikum erforderlich

nein

Praxissemester

nein

Unterrichtssprache

Deutsch und Englisch

Zulassungsbeschränkung

Ja, siehe NC-Werte

Studienaufnahme

Zum Sommer- und Wintersemester je 15 Studierende

Auslandsaufenthalte möglich

offen