Institut für Interdisziplinäre Genderforschung und Diversity (IGD)

Aufgaben

Das Institut für Interdisziplinäre Genderforschung und Diversity (IGD) ist ein zentrales Institut der Fachhochschule Kiel. Es initiiert, koordiniert und führt Projekte und Studien (wissenschaftliche Begleitstudien, Evaluationen) zu gender- und diversityspezifischen Fragestellungen in unterschiedlichen Feldern der Forschung, insbesondere im MINT-Bereich, durch. Mit seinem spezifischen Wissens- und Kompetenzprofil, das durch

  • Anwendungsbezug
  • Praxisrelevanz
  • Interdisziplinarität und
  • Internationalität

geprägt ist, liefert es essentielle Beiträge zum demografischen Wandel (Forschungsagenda 2020 der FH Kiel). Das Institut betreibt internen und externen Wissenstransfer in Form von Vorträgen, Tagungen, Workshops, Seminaren, Sommerschulen und Publikationen.

Aktuelles

Förderbekanntmachung der BzGA

"Geschlechtsspezifische Besonderheiten bei Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten"
https://www.gkv-buendnis.de/forschung-im-buendnis/foerderung-forschungsvorhaben/

 

Upcoming events

DAAD-Alumni Seminar: "Gender-Responsive Leadership in Higher Education Management”, 15 .- 19. March 2020, Universitas Muhammadiyah Yogyakarta

 

2nd Symposium of Future Indonesia "Transformation Under Way", 15 May 2020, Asian-African Institute, University of Hamburg

 

 

Project news

EU-Project Baltic Gender (Horizon 2020)

10. Baltic Gender Newsletter, December 2019

Continuous blog series on women in Marine Science and Technology: "Being a female engineer", www.oceanblogs.org/balticgender/


Neu:
Erstellung eines künstlerischen Buches über die Textilkünstlerin Emmy Schoch (1881-1968) (Arbeitstitel) in Kooperation mit der Muthesius Kunsthochschule Kiel