Praxisschnack

Die aktuellen Veranstaltungstermine finden Sie hier.

Der Ingenieurberuf erfährt in seiner inhaltlichen Ausgestaltung seit geraumer Zeit – wie viele andere berufliche Qualifikationen auch – teilweise fundamentale Veränderungen.

Aus diesem Grund ist es gerade für eine Fachhochschule – oder auch Hochschule für angewandte Wissenschaften – unverzichtbar, dass diese Entwicklungen zeitnah an die Studierenden kommuniziert werden.

 

Zu eben diesem Zweck wurde jüngst auch das Projekt „Praxisschnack“ im Fachbereich Maschinenwesen ins Leben gerufen.

 

In dessen Mittelpunkt steht - mit tatkräftiger Unterstützung des Marktführers im Bereich der Ingenieurdienstleistungen FERCHAU GmbH – das Ziel, Studierende aller Studiengänge im Fachbereich Maschinenwesen systematisch über aktuelle Entwicklungen im relevanten Arbeitsmarkt zu informieren.

Das Spektrum der dabei aufgegriffenen Themen erstreckt sich von Bewerbungstips und -trainings bis hin zur Vorstellung typischer und/oder aktueller Tätigkeitsbereiche von Ingenieuren.

Auch hier möchten wir Sie - getreu dem Motto „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ – auf ein leider gerade bei Studienanfängern höchst populäres Missverständnis hinweisen.

Der Gedanke, dass solche Themen für den Studierenden erst im fortgeschrittenen Semester Relevanz besitzen, ist falsch.

Im Gegenteil: Wie Sie sehen bzw. erleben werden, stellt sich auch schon in der frühen Phase des Studiums die Frage nach Praxiskontakten (sei es für Praktika oder ähnliches). Die Erfahrung zeigt, dass gerade die Studierenden, die von Beginn an Kontakte zu Unternehmen gepflegt haben, höchst problemlos den Übergang von Studium zum Job – meist via Bachelor-Thesis – schaffen. Ihr aktives Engagement vorausgesetzt, verkörpert der „Praxisschnack“ eine ideale Basis zum Aufbau solcher Beziehungen.