Berufsbiographie

Berufstätigkeit

  • 1999 bis 2008 

Bereichsgeschäftsführerin für die Bereiche   Kinder- und Jugendhilfe, Kindertagesstätten sowie (bis 2004 zusätzlich) Psychiatrienachsorge und Suchtkrankenhilfe in der Gruppe Norddeutsche Gesellschaft für Diakonie

  • 2006 bis 2008

Geschäftsführung der Iuvo gGmbH         

  • 2004 bis 2008

Geschäftsführung der DASI Berlin gGmbH         

  • 2005 bis 2007

Geschäftsführung der Familienhorizonte gGmbH         

  • 1995 bis 1998  

Stabsstelle für innovative Aufgaben in der Geschäftsführung des Diakonie-Hilfswerks Schleswig-Holstein         

  • 1992 bis 1995  

Stabsstelle für Jugend- und Sozialamtskontakte, Elternarbeit sowie Mitarbeiter/innen-Fortbildung in der Leitung des Ev. Jugenddorfes Rendsburg         

  • 1985 bis 1992  

Innewohnende Betreuerin einer familienorientierten Außenstelle mit  5 Jugendlichen des Ev. Jugenddorfes Rendsburg in Hamdorf          

  • 1982 bis 1985

Gruppenleiterin in einer 11-köpfigen Mädchenwohngruppe im Ev. Jugendhilfezentrum Neumünster         

  • 1981 bis 1982

Berufspraktikum in der Jugendpension des Internationalen Bundes für Sozialarbeit in Neumünster und im Landesjugendamt in Kiel


Berufliche / außerberufliche Weiterbildung

  • 2012 bis 2013 

Weiterbildung zur integrativen Team- und Gruppencoach an der Coaching Akademie Nord, Hamburg

  • 2008

Weiterbildung zur professionellenCoach beim IBAF Qualifizierungszentrum für Führung und Management, Hamburg

  • 1996 bis 1998

Teilzeitstudium an der Fernuniversität in Hagen im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft/BWL, Erwerb von Leistungsscheinen in ausgesuchten Teilgebieten

  • 1993 bis 1994  

Qualifizierung von Leitungsnachwuchs beim Landesverband  der Inneren Mission e.V. und der Studien- und Fördergesellschaft der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft e.V.

  • 1989 bis 1993

Weiterbildung in personenzentrierter pädagogischer und  psychotherapeutischer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen bei der Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie e.V.

 
Studium und Berufsausbildung

  • 1977 bis 1981  

Fachhochschule Kiel, Fachbereich Sozialwesen, Abschluss:  Diplom-Sozialpädagogin


Weitere Tätigkeiten

  • 2004 bis 2008

Stellvertretendes Mitglied im Landesjugendhilfeausschuss  des Landes Schleswig-Holstein

  • 2001 bis 2008 

Vorstandsmitglied im Ev. Erziehungsverband e.V. (EREV) und  Vorsitzende des Fachausschusses Jugendhilfepolitik

  • 1994 bis 1996  

Freie Mitarbeiterin im psychosozialen Krisendienst des Vereins zur Rehabilitation Suchtgefährdeter und psychisch Kranker e.V.

  • 1992 bis 1997  

Lehraufträge an der Fachhochschule Kiel, Fachbereich Sozialwesen