Zweites "European Project Semester"

 
21 Studentinnen und Studenten aus elf Ländern sind in den kommenden Monaten im Rahmen des „European Project Semester" (EPS) zu Gast an der Fachhochschule

Nach dem erfolgreichen Start des englischsprachigen Projektsemesters für Studierende der Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften im vergangenen Jahr führt der Fachbereich Maschinenwesen das EPS bereits zum zweiten Mal durch. Das Programm richtet sich an Bachelor-Studierende internationaler Partnerhochschulen, in diesem Jahr kommen die neun Studentinnen und zwölf Studenten der Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften aus Brasilien, Ecuador, Frankreich, Griechenland, Norwegen, Polen, Portugal, Spanien, der Türkei, dem Iran und Deutschland. Die Begrüßung der internationalen Studierendengruppe fand am Montag, 16. Februar 2009, im Senatssaal statt.

Einführende Veranstaltungen wie Teambuilding, Intercultural Management, Business Planning, Market Research, Project Management und Präsentationstechniken bereiten die Studierenden jetzt auf ihren Einsatz in einem Projekt vor. Anschließend bearbeiten die Studierenden in fünf fachlich und kulturell gemischten Teams Industrieprojekte in schleswig-holsteinischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen in den Bereichen Maschinenbau, Windkraft und Yachtbau. Sprachkurse (Englisch, Deutsch) und landeskundliche Veranstaltungen ergänzen das fünfmonatige Programm. +

Verantwortlich für das „European Project Semester" an der Fachhochschule Kiel ist Professor Dr. Rainer Geisler, Prodekan des Fachbereichs Maschinenwesen. Koordiniert wird das Programm in Zusammenarbeit mit dem International Office der Fachhochschule Kiel durch die Geschäftsführerin des Fachbereichs Maschinenwesen, Babette Müller-Reichenwallner.