Studierende des Fachbereichs Soziale Arbeit und Gesundheit der Fachhochschule Kiel

Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit

Aktuelle Informationen zum Wintersemester 2020/21

Liebe Erstsemester-Studierende, aktuelle Informationen zum Studiumsstart erhalten Sie auf der Seite "Informationen für Erstsemster".

Liebe Studierende der höheren Fachsemester, bitte beachten Sie aktuelle Informationen auf den FH-Intern-Seiten, sowie in Ihrem FH-E-Mail-Account.

Bitte informieren Sie sich laufend.

 

Der Konvent des Fachbereichs Soziale Arbeit und Gesundheit hat 2012 ein Positionspapier zur Unvereinbarkeit von Rechtsradikalismus und Sozialer Arbeit verabschiedet, welches Sie hier im Wortlaut einsehen können.

Bezugspunkte sind: Ethics in Social Work, Statement of Principles der IASSW – International Association of Schools of Social Work, die Berufsethik des DBSH - Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V. sowie die bundesweite Aktion der HRK-Mitgliedshochschulen: Weltoffene Hochschulen - Gegen Fremdenfeindlichkeit

Einrichtungen der Sozialen Arbeit, Gesundheit und Kindheitspädagogik sind auf qualifizierte akademisch ausgebildete Fachkräfte angewiesen. Mit den Studiengängen Soziale Arbeit, Erziehung und Bildung im Kindesalter und Physiotherapie  sowie dem forschungsorientierten Masterstudiengang Forschung, Entwicklung, Management in Sozialer Arbeit, Rehabilitation/Gesundheit oder Kindheitspädagogik bietet der Fachbereich ein breites Spektrum für Tätigkeiten in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft und im Bildungssektor. Alle Studiengänge zeichnen sich durch eine hohe Qualität der Lehre und vielfältige Praxiskontakte aus. In ihnen arbeiten Lehrende unterschiedlicher Disziplinen zusammen.

Der Fachbereich ist  Mitglied in folgenden internationalen Organisationen:

- European Association of Schools of Social Work (EASSW)

- Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGFH)

 

In jedem Semester führt der Fachbereich internationale Exkursionen zu spezifischen Studienschwerpunkten durch. Diese Exkursionen stehen allen Studierenden und Lehrenden am Fachbereich offen. Sie ermöglichen den Studierenden einen fachspezifischen Kurzaufenthalt und dienen dem Aufbau und der Pflege von Kooperationen. Exkursionsziele waren  in den letzten Jahren u.a. Dänemark, Finnland, Griechenland, Italien, Schweden und Zypern.