„Clean Tech Media Award“-Voting – FH-Absolventen mit dem „scuddy“ dabei

Kiel, 20.06.2011

Im vergangenen Jahr haben sich Jörn Jacobi und Tim Ascheberg, erfolgreiche Absolventen der FH Kiel, selbständig gemacht. Ihre Geschäftsidee: die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Elektro-Klapprollern mit EU-Straßenzulassung.

Jacobi und Ascheberg sind überzeugt, mit ihrem „scuddy“ eine Marktlücke gefunden zu haben. Denn keines der bisher entwickelten, batteriebetriebenen Fortbewegungsmittel sei auf die Mitnahme in Bus und Bahn ausgelegt. Die Klappmechanismen seien, wenn überhaupt vorhanden, schlecht bis sehr schlecht. „Die potentiellen Kunden unseres Produktes bekommen eine ganz neue Art der Mobilität angeboten, die in allen Bereichen unterstützend und nicht behindernd ist", so Jacobi. Ab 2012 sollen die flexiblen und elektrisch angetriebenen Fahrzeuge im Kurzstreckenverkehr eingesetzt werden und bestenfalls zum perfekten, täglichen Begleiter von Pendlern, Reisenden und Fun-Sportlern werden.

Die beiden Jungunternehmer haben mit ihrem „scuddy“ die Aufmerksamkeit der Juroren des „Clean Tech Media Award“ geweckt. Der Umweltpreis wird kommenden September in Hamburg verliehen.

Wer Jörn Jacobi und Tim Ascheberg unterstützen möchte, kann bis zum 30. Juni 2011 auf folgender Seite seine Stimme unter der Kategorie Nachwuchs abgeben:

http://www.cleantech-award.de/home/wettbewerb/abstimmung/jetzt-abstimmen.html.