Internes Fortbildungsprogramm für Beschäftigte in der IT, in der Technik und in der Verwaltung

Das Präsidium und der Personalrat laden Sie herzlich ein an dem  "Internen Fortbildungsprogramm" für alle Beschäftigten in Technik und Verwaltung teilzunehmen. Diese Veranstaltungsreihe bietet Ihnen die Möglichkeit sich über Abläufe und Zuständigkeiten der Hochschule näher zu informieren und Hintergrundinformationen zu unterschiedlichen Bereichen und Aufgaben an der Hochschule zu erhalten. Zur Einsicht des Programms und/oder zur Anmeldung verwenden Sie bitte ihre "üblichen Zugangsdaten".

Bildungsurlaub

Beschäftigte mit Arbeitsschwerpunkt in Schleswig-Holstein haben einen Rechtsanspruch auf Bildungsfreistellung. 5 Arbeitstage im Kalenderjahr können zur Teilnahme an einer anerkannten Weiterbildungsmaßnahme genutzt werden. Eine Verblockung auf 10 Arbeitstage ist möglich.

Das Arbeitsentgelt wird während der Teilnahme fortgezahlt, die Kosten der Veranstaltung trägt die teilnehmende Person.

Geregelt ist dies im Weiterbildungsgesetz Schleswig-Holstein (WBG). Das WBG ist am 6. März 2012 in Kraft getreten und ersetzt das "Bildungsfreistellungs- und Qualifizierungsgesetz". 

WBG und FAQs  (Link zur Landesregierung)

Verordnungen, Vereinbarungen, Tarifvertrag zur Qualifizierung und Fortbildung

Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder

§ 5 Qualifizierung

(1) Ein hohes Qualifizierungsniveau und lebenslanges Lernen liegen im gemeinsamen Interesse von Beschäftigten und Arbeitgebern. Qualifizierung dient der Steigerung von Effektivität und Effizienz des öffentlichen Dienstes, der Nachwuchsförderung und der Steigerung von beschäftigungsbezogenen Kompetenzen. Die Tarifvertragsparteien verstehen Qualifizierung auch als Teil der Personalentwicklunng.

(vollständiger § als pdf)

Fortbildungserlass (nicht nur für Beamte wichtig)

Rahmendiesntvereinbarung nach § 59 Mitbestimmungsgesetz Schleswig-Holstein

Fortbildungskonzept für eine moderne Landesverwaltung