Diversitätsbeauftragte

Die Diversitätsbeauftragte unterstützt die Hochschule bei der Planung und Organisation von chancengerechten Lehr-, Studien-, und Arbeitsbedingungen für ihre Angehörigen und Mitglieder. Sie setzt sich für diskriminierungsfreie Strukturen und soziale Gerechtigkeit an der FH Kiel ein und bietet für alle Hochschulangehörigen Antidiskriminierungsberatung an.

Die Diversitätsbeauftragte informiert und sensibilisiert zu verschiedenen Themen, wie bspw.

  • soziale Herkunft
  • rassistische Strukturen
  • Behinderung und /oder chronischer Erkrankung
  • sexuelle Orientierung
  • Geschlechtervielfalt
  • Religion und Weltanschauung
  • Mehrfachdiskriminierungen und Intersektionalität
  • Umgang mit erlebter oder beobachteter Diskriminierung an der Hochschule

Folgen Sie dem Link zur Richtlinie der Fachhochschule Kiel zum Schutz vor Benachteiligung, Diskriminierung, sexualisierter Belästigung und Gewalt.

Zum gemeinsamen Interview der Diversitätsbeauftragten und der Beauftragten der Fachhochschule für Studierende mit Behinderung und chronischen Krankheiten, Prof.in Dr.in Roswitha Pioch, anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember 2019.

Kontakt

Sokratesplatz 1, 24149 Kiel
Raum: C01-0.05

Telefon: (0431) 210 -1980
E-Mail: alexa.magsaam(at)fh-kiel.de

Beratungstermine können per E-Mail vereinbart werden.