Partnerhochschulen und Netzwerke

Die FH Kiel pflegt weltweit eine Vielzahl von Partnerschaften und Kooperationen und bietet damit allen Hochschulmitgliedern vielfältige Möglichkeiten, internationale Erfahrungen zu sammeln und sich interkulturell und wissenschaftlich auszutauschen und weiterzubilden.

Wichtig sind uns gelebte und gepflegte Partnerschaften und dies heißt für uns: Qualität vor Quantität.

Partnerhochschulen

Hier gelangen Sie zur Übersicht über die Partnerhochschulen.

Alle Partnerhochschulen, mit denen eine Austauschmöglichkeit im Rahmen der Programme Erasmus (Europa), Erasmus international (nicht-Europa) oder des Partnerprogramms (Übersee) besteht, finden Sie im Portal Mobility-Online. Filtern Sie nach Fakultät/Fachbereich und Studienrichtung. Im Portal finden Sie ebenfalls Informationen und Erfahrungsberichte, zu denen Sie über den Infobutton (i) neben dem Hochschulnamen gelangen.

Beachten Sie bitte, dass Partnerschaften studiengangspezifisch abgeschlossen werden und nicht pauschal für alle Studiengänge der FH Kiel gelten.

Hochschulkonsortien und Netzwerke

Die FH Kiel ist Mitglied in verschiedenen Hochschulkonsortien und Netzwerken:

Deutsch-Französische Hochschule (DFH)

Die DFH ist eine weltweit einzigartige Institution zur Förderung deutsch-französischer Studiengänge auf höchstem Niveau. Unter ihrem Dach bietet die FH Kiel einen Bachelorstudiengang in Betriebswirtschaft an, in dem man einen deutsch-französischen Doppelabschluss erreichen kann.

> Weitere Informationen zum Deutsch-Französischen Studiengang, Betriebswirtschaft

Deutsches Hochschulkonsortium für internationale Kooperationen (DHIK)

Das DHIK ist ein Verbund von 29 deutschen Hochschulen und einer Schweizer Hochschule, die gemeinsam Austausch- und Doppelabschluss-Programme mit ausländischen Hochschulen in den angewandten Ingenieurwissenschaften durchführen. Es ist sowohl Mitträger der Mexikanisch-Deutschen Hochschulkooperation (mdhk), über die ein mexikanisch-deutsches Austauschprogramm für die Fachbereiche Informatik & Elektrotechnik und Maschinenwesen besteht, als auch der Chinesisch-Deutschen Hochschule für Angewandte Wissenschaften (CDHAW), über die ein chinesisch-deutsches Austauschprogramm für den Fachbereich Maschinenwesen besteht und die zudem das Chinese Project Semester (CPS) anbietet. 

> Weitere Informationen zum mexikanisch-deutschen Austauschprogramm

> Weitere Informationen zum chinesisch-deutschen Austauschprogramm

European Project Semester (EPS)

Das EPS wird von einem Netzwerk von 19 europäischen Hochschulen angeboten. Das Programm bietet ein über Erasmus gefördertes Auslandssemester für Studierende der Fachbereiche Maschinenwesen, Medien, I&E und Wirtschaft. Der Fokus liegt auf projektorientiertem Lernen und Arbeiten.

> Weitere Informationen zum EPS

Indo German Center for Higher Education (IGCHE)

IGCHE ist ein Konsortium von acht deutschen Hochschulen, das den Austausch indischer und deutscher Studierender intensivieren möchte und dafür eine Reihe von zweisprachigen (Englisch/Deutsch) Bachelor-Programmen mit angesehenen indischen Hochschulen eingerichtet hat.

Kooperationen mit Partnerstädten

Die FH Kiel kooperiert mit Hochschulen aus Partnerstädten der Landeshauptstadt Kiel, dazu gehören:

Dänemark, Aarhus:VIA University College
Estland, Tallinn:Tallinn Technical University
Finnland, Vaasa:Novia UAS
Vaasa UAS
Frankreich, Brest:Ecole Nationale Supérieure de Techniques Avancées Bretagne
Ecole Nationale d’Ingénieurs de Brest
Université de Bretagne Occidentale
Türkei, Antakya:Hatay Mustafa Kemal University
USA, San Francisco:

San Francisco State University
University of San Francisc

Die Stadt Kiel bietet Studierenden aus den Partnerstädten Stipendien an. Weitere Informationen: Flyer Kiel Scholarship.