FH Kiel weiht Skulpturengarten mit Werken von Rosa Treß ein

von Frauke Schäfer

Aus dem Holz einer fast hundertjährigen Kastanie, die auf dem Campus der Fachhochschule (FH) Kiel gefällt werden musste, schuf die Kieler Künstlerin Rosa Treß vier Skulpturen. Sie ergänzen auf ganz besondere Art die im Mai dieses Jahres eingeweihten Obstwiesen, die die Fachhochschule im Zuge ihrer Nachhaltigkeitskampagne auf dem nördlichen Campus angelegt hat. Auf den ehemaligen Rasenflächen vor dem Hochhaus wurden heimische Wildkräuter ausgesät und Trittpfade angelegt. Alte Obstbaumsorten und Strauchobst wurden gepflanzt und Ruhezonen mit Sitzbänken angelegt. Mit der Installation der vier Skulpturen von Rosa Treß ist nun der vorläufige Abschluss dieses von Studierenden und Mitarbeitenden gut angenommenen Projektes erreicht. Zur offiziellen Eröffnung des Skulpturengartens lädt die FH Kiel am Donnerstag, 27. Oktober 2016, um 18.00 Uhr ein, Treffpunkt ist der hintere Eingang des Hochhauses in der Schwentinestraße. Im Rahmen der Eröffnung sind noch weitere Werke der Künstlerin zu sehen, die jedoch nicht auf dem Campus verbleiben. Im Anschluss an die Einweihung findet ein Empfang im Bunker-D statt. Seit dem Sommer dieses Jahres stehen im Skulpturengarten die Werke „The Hug“ und „World Circus Paradox“.  „The Hug“ zeigt ein Paar in inniger Umarmung, „World Circus Paradox“ erinnert an Artisten, eine Figur balanciert eine andere auf ihren Händen. Am kommenden Montag entstehen die Betonfundamente für die beiden weiteren Skulpturen “Gate “ und “ every now “, die den Skulpturenpark komplettieren. Rosa Treß stammt aus Bad Oldesloe und ist seit langem als freischaffende Künstlerin tätig. Seit rund zehn Jahren kreiert die gelernte Holzbildhauerin ihre Holzskulpturen vor allem mit einer Kettensäge. Trotzdem wirken ihre Figuren keinesfalls grobschlächtig, sie zeichnet eine klare und lebendige Formensprache aus.

Begrüßung: Klaus-Michael Heinze (Kanzler der Fachhochschule Kiel), Einführung; Egon Blitza (Skulptur in Bissee e.V.)

Hinweis für die Presse

Gelegenheit für ein Interview und Fotoaufnahmen mit Rosa Treß besteht nach Anmeldung am Dienstag, 25. Oktober 2016, ab 11 Uhr im Bunker-D der Fachhochschule Kiel (Schwentinestraße 11, 24149 Kiel).

Weitere Informationen zur Obstwiese unter www.fh-kiel.de/Obstwiese

Hintergründe zur Künstlerin

•           1971 in Bad Oldesloe geboren

•           1991 Studium der Kunstpädagogik an der Uni Flensburg

•           1993 Holzbildhauerpraktika, erste Arbeiten, symbolistische Gemälde

•           Erste Ausstellungen in Flensburg und Hamburg

•           1997 - 2000 Holzbildhauerlehre in Flensburg

•           2000 Auftragsarbeiten der Illusionsmalerei

•           Seit 2002 selbständige, reischaffende Holzbildhauerin und  Künstlerin


Weitere Informationen zur Künstlerin: www.tressart.de

Weitere Informationen