"Fernsehfußbälle" von Peter Nagel

Name der Künstlerin

Peter Nagel

Werktitel

Fernsehfußbälle

Erscheinungsjahr

1976

Kurzinfo zum Werk

Die Installation „Fernsehfußbälle“ von Peter Nagel ist im Jahr 1976 für die Eiderhalle in Flintbek entstanden. Der Maler konzipierte für das Foyer der Sporthalle seine erste Installation: ein buntes, dynamisches Treiben aus Fußbällen. Durch eine Zweckentfremdung des Raumes wuchs jedoch die Idee, das Werk an einem anderen Ort zu platzieren. So kaufte der Künstler die „Fernsehfußbälle“ zu einem symbolischen Wert von der Gemeinde zurück und übergab sie in die Kunstsammlung der Fachhochschule Kiel.

Da es sich nicht um ein autonomes, sondern um ein dekorativ-architekturbezogenes Werk handelt, ist kaum ein Ort besser geeignet als die Kletterhalle im Mehrzweckgebäude. Die Installation und der Ort nehmen Bezug aufeinander. Das dynamische und bunte Spiel spiegelt die Vielfalt des Hochschulcampus wider. Aus einer Öffnung im Mittelpunkt des Werkes entspringen die Bälle und nehmen von dort aus, einen großen Teil des Raumes für sich ein. Die Bälle bestehen aus Holz, die der Künstler mit Leinwand bezog. Er trug hochwertige Pigmente auf, wodurch eine starke Leuchtkraft des Werkes entsteht.

Weiterführende Infos