Drei junge Frauen und ein junger Mann sitzen zusammen und sprechen miteinander© P. Knittler
Erstmals beginnen die Vorlesungen für die Studierenden aller Fachbereiche am Kieler Campus am selben Tag. Foto: Patrick Knittler

15. September: Fünf Fachbereiche starten erstmals einheitlich in die Vorlesungszeit

von Nele Becker

Reges Treiben auf dem Campus, Wiedersehen mit Kommiliton*innen und neue Bekanntschaften – am heutigen Donnerstag, 15. September 2022, beginnt für die meisten Studierenden und Lehrenden an der FH Kiel die Vorlesungszeit des Wintersemesters 2022/2023.

Beim Blick auf den Semesterplan hat sich manch eine*r vielleicht gewundert. Vorlesungsbeginn an einem Donnerstag? Ausschlaggebend ist das Datum: Während das Semester an der FH Kiel immer am 1. September beziehungsweise am 1. März eines Jahres beginnt, starten die Lehrveranstaltungen ab diesem Wintersemester immer am 15. September beziehungsweise am 15. März.

Grund dafür ist eine Neuerung im Hochschulgesetz. Diese ermöglicht es den Hochschulen des Landes Schleswig-Holstein, ihre Vorlesungszeiten, vorlesungsfreien Zeiten und die Prüfungszeiträume – soweit die Mindestzeiten für die Vorlesungszeiten eingehalten werden – selbst festzulegen. Zuvor hatte das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur den Hochschulen per Landesverordnung verbindliche Zeitkorridore vorgegeben. Der Vorlesungsbeginn verschob sich dadurch von Jahr zu Jahr, manchmal um bis zu zwei Wochen

„Wir wollten mehr Verlässlichkeit für alle Hochschulangehörigen, besonders für die Studierenden“, begründet Prof. Dr. Tobias Hochscherf, Vizepräsident der Fachhochschule Kiel, die Entscheidung für die festen, einheitlichen Semesterzeiten. „Das neue System ist genau das: verlässlich, transparent und planbar.“ Bereits heute könnten Lehrende Urlaube und Forschungsaufenthalte, Studierende zudem auch Nebenjobs und Praktika für die kommenden Jahre im Voraus planen.

Drei junge Frauen und ein junger Mann sitzen zusammen und sprechen miteinander
Erstmals beginnen die Vorlesungen für die Studierenden aller Fachbereiche am Kieler Campus am selben Tag. Foto: Patrick Knittler

Vorgegeben ist die Semesterdauer von 14 Wochen zuzüglich Prüfungsphasen. An der FH Kiel findet jede Lehrveranstaltung zwölf Mal statt, erläutert Prof. Hochscherf. Dazu kommen die 14 Tage dauernden Interdisziplinären Wochen (IDW), die in diesem Semester nicht wie gewohnt an einem Montag, sondern infolge der Umstellung an einem Donnerstag beginnen: Sie dauern vom 27. Oktober bis zum 9. November 2022.

Hochschulintern vereinfachen die einheitlichen Semestertermine den Austausch zwischen den verschiedenen Fachbereichen. Das ist nicht nur relevant für interdisziplinäre Studiengänge wie den Bachelorstudiengang Medieningenieur*in, für den die Fachbereiche Informatik und Elektrotechnik sowie Medien kooperieren, sondern auch für die Durchführung interdisziplinärer Wahlmodule oder Sprachkurse des Zentrums für Sprachen und Interkulturelle Kompetenz. Darüber hinaus ist eine Doppelbelastung durch die Überschneidung von Vorlesungszeit und Prüfungsphase künftig nahezu ausgeschlossen.

Ein weiterer Vorteil: „Im Wintersemester endet die Lehre immer vor den Weihnachtsferien“, sagt Prof. Hochscherf. Das sei auch wichtig für Auslandskooperationen. Mit den neuen Terminen schließt sich die FH Kiel nicht nur der Mehrheit der Hochschulen in Schleswig-Holstein an, sondern auch den Regelungen vieler Partner-Hochschulen – beispielsweise in skandinavischen und englischsprachigen Ländern. Die Anpassung an den internationalen Hochschulkalender steigere die Attraktivität eines Auslandssemesters, betont Prof. Hochscherf.

Neben Feiertagen gibt es nur eine Ausnahme: Sollte der 15. März beziehungsweise der 15. September eines Jahres auf einen Sonntag fallen, beginnen die Lehrveranstaltungen am 16. des jeweiligen Monats.

„Das neue System mag zunächst ungewohnt sein, aber es ergibt einfach Sinn“, sagt Prof. Hochscherf. Noch einheitlicher wird es zum Wintersemester 2023/2024. Dann beginnen auch am Fachbereich Agrarwirtschaft auf dem Campus Osterrönfeld die Lehrveranstaltungen jeweils am 15. September beziehungsweise am 15. März.

© Fachhochschule Kiel