Ponyhof, Blitze, Kurzfilme und Rennwagen

Der Girls’Day 2015 an der FH Kiel

GirlsDay-FlyerlogoLaut aktuellen Daten des Statistischen Bundesamtes und Berechnungen der Geschäftsstelle Nationaler Pakt für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.“ ist die Zahl der Studienanfängerinnen in den Bereichen der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik seit 2008 um rund 70 Prozent gestiegen. Um diese positive Trendentwicklung zu unterstützen, beteiligt sich die Fachhochschule Kiel (FH Kiel) am 23. April 2015 erneut am Girls’Day, dem bundesweiten Mädchen-Zukunftstag. Damit möchte die Hochschule auf Studienfächer und Berufsfelder aufmerksam machen, die nicht unbedingt im Blickfeld von Schulabgängerinnen liegen, obwohl sie besonders gute Zukunftsaussichten bieten. Am Girls‘Day sind Schülerinnen der Klassen 7 bis 10 dazu eingeladen, vier der sechs Fachbereiche der FH Kiel zu besuchen.

GirlsDay-AgrarDer Fachbereich Agrarwirtschaft begibt sich auf einen Ausflug zu einem landwirtschaftlichen Hof mit Pferdehaltung. Schülerinnen der Klassen 7 bis 9 erfahren vor Ort, was Pferde brauchen, um sich wohl zu fühlen, und welcher Stall oder welche Fütterung artgemäß ist.

GirlsDay-IuEIm Fachbereich Informatik und Elektrotechnik können sich Schülerinnen der Klassen 7 bis 10 von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Elektrotechnik überzeugen. Sie lassen Blitze und Donner entstehen, bauen ein Handy-Lade-Power-Pack und lernen etwas über Roboter im alltäglichen Leben.

GirlsDay-MedienWie aus einer Idee ein Film wird, erleben Schülerinnen der Klassen 8 bis 10 gemeinsam mit dem Regisseur und Autor Peter K. Hertling und Studierenden am Fachbereich Medien. Nach dem Drehen und Schneiden des Kurzfilms können sie diesen am Ende des Tages mit nach Hause nehmen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

GirlsDay-MaschinenwesenIm Fachbereich Maschinenwesen konstruieren Schülerinnen der Klassen 7 bis 9 am Computer einen Tesaroller, begleiten die Produktion seiner Einzelteile in der Werkstatt und bauen diese anschließend zusammen. Am Ende gravieren sie ihr eigenes Exemplar. Darüber hinaus erhalten die Mädchen Einblicke in das Kunststofflabor und die studentischen Rennwagen-Projekte Raceyard und Baltic Thunder.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Nicht alle Aktionen werden für alle Klassen angeboten. Um schriftliche Anmeldung bis Freitag, 17. April 2015, bei der Koordinatorin des Girls’Days Kim Carolin Wacker, wird gebeten. Anmeldeformulare und weitere Informationen gibt es hier.

Ansprechpartnerin

Fachhochschule Kiel

Koordination Girls’Day

Kim Carolin Wacker

Telefon: 0431 210 – 2697

E-Mail: kim.c.wacker@fh-kiel.de

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.