Richard Wester bietet Einblicke in sein vielfältiges Schaffen im Bunker-D

Richard Wester (Copyright:  Jim Rakete, 1976)

Richard Wester (Copyright:
Jim Rakete, 1976)

In seiner multimedialen Ausstellung „Ein Musikerleben – der schleswig-holsteinische Musiker und Komponist Richard Wester von 1976 bis heute“ an der Fachhochschule Kiel präsentiert der Saxofonist und Komponist Richard Wester seine Entwicklungsgeschichte. Die Vernissage findet am Donnerstag, 10. März 2016, ab 18 Uhr im Bunker-D statt.

Zur Abrundung der vielfältigen Ausstellungsstücke – darunter alte und neue Plakate, Bilder, Filmsequenzen, Instrumente und Hörproben verschiedenster Musikgenres – hat Richard Wester Musik und Töne speziell für die Bunkergalerie entwickelt und zusammengestellt. „Die Ausstellung wird ein Spektakel für fast alle Sinne und auch fast jede Altersgruppe“, erklärt er. Co-produziert und typografisch gestaltet wurde die musikalische Werkschau von Ada Grull. Die Schirmherrschaft über die Ausstellung hat Anke Spoorendonk, Ministerin für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein, übernommen.

Als besonderes Highlight der Ausstellung findet im Bunker-D am Freitag, 11. März 2016, ab 19.30 Uhr das Live-Konzert „Something Special“ von George Nussbaumer & Richard Wester, feat. Peter Pichl / Bass statt – eine Mischung aus Blues, Soul und Singer / Songwriting. Der Eintritt ist frei.

Die Ausstellung „Ein Musikerleben – der schleswig-holsteinische Musiker und Komponist Richard Wester von 1976 bis heute“ ist bis zum 6. April 2016 mittwochs während der regulären Öffnungszeiten des Bunker-D von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Weitere Termine nach Vereinbarung unter bunker-d@fh-kiel.de.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.