Beschwerdestelle nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz

Das Ziel des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetztes (AGG) ist, Benachteiligung aus Gründen der Rasse, der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung des Alters oder der sexuellen Identität zu verhindern bzw. zu beseitigen.

Nach § 13, Abs. 1 AGG haben alle Beschäftigten das Recht, sich bei Beschwerdestelle ihrer Dienststelle zu beschweren, wenn sie sich im Zusammenhang mit Ihrem Beschäftigungsverhältnis vom Arbeitgeber, bzw. von Vorgesetzten wegen einem der genannten Gründe benachteiligt fühlen.

Gemäß § 14 Abs. 7 HSG SH gelten die §§ 3 Abs. 4 sowie 7, 12 und 13 AGG entsprechend für alle Mitglieder und Angehörigen der Hochschule, die keine Beschäftigten der Hochschule sind. Hierzu gehören u. a. auch die Studierenden und Lehrbeauftragten (s. § 13 Abs. 4 HSG), denen somit auch das Beschwerderecht zusteht

Durch die Richtlinie der Fachhochschule Kiel zum Schutz vor Benachteiligung, sexualisierter Belästigung und Gewalt vom 29.05.2019 übernimmt die Fachhochschule Kiel Verantwortung, ihre Mitglieder und Angehörigen vor Benachteiligung, Diskriminierung, sexualisierter Belästigung und Gewalt zu schützen.

Alle Hochschulangehörigen und -mitglieder haben das Recht Beratung bei den jeweiligen Anlaufstellen in Anspruch zu nehmen sowie Beschwerde bei der Beschwerdestelle einzureichen. Beratungsgespräche und Beschwerdeverfahren unterliegen grundsätzlich der Vertraulichkeit.

Es ist empfehlenswert sich an die Beratungsstellen (Anlaufstellen) im §4 unserer Satzung zu wenden, die auf die jeweiligen Fälle spezialisiert sind. Hier können erste Hilfestellungen geleistet werden. Dort werden Sie auch unterstützt, den formellen Beschwerdeantrag auszufüllen, mit dem das Verfahren in der Beschwerdestelle startet.

Beratungsstellen (verlinkt)

Personalräte für Beschäftigte der Hochschule

Zentrale Gleichstellungsbeauftragte für alle Mitglieder und Angehörigen der Hochschule

Gleichstellungsbeauftragte der Fachbereiche für die Mitglieder und Angehörigen der Fachbereiche: AgrarInformatik und ElektrotechnikMaschinenwesenMedienSoziale Arbeit und GesundheitWirtschaft

Beauftragte*r für Diversität für alle Mitglieder und Angehörigen der Hochschule

Beauftragte*r für Menschen mit Schwerbehinderung für Beschäftigte der Hochschule

Beauftragte*r für Studierende mit Behinderung und chronischer Krankheit für Studierende der Hochschule

Inklusionsbeauftragte*r für Beschäftigte

Zentrale Studienberatung für Studierende der Hochschule

Mitglieder

Prof. Dr. Saskia Bochert, Prof. Dr. Rainer Geisler, Gabriele Küchmeister, Prof. Dr. Mario Nahrwold, Dr. Britta Thege

Anschrift und Email:

Präsidium der Fachhochschule Kiel
Beschwerdestelle nach (AGG)
Sokratesplatz 1
24149 Kiel

beschwerdestelle(at)fh-kiel.de