#zukunftgestalten - Technologische Lösungen für nachhaltigere Lebensweisen

Erstellt von Joachim Kläschen

Die menschgemachte Klimaerwärmung hat fatale Auswirkungen. Die CO2-Emissionen der Industriestaaten befeuern den Treibhauseffekt, heizen so das Klima auf und führen dazu, dass Meereis und Gletscher tauen. Durch den stetig steigenden Meeresspiegel versinken Atolle im Meer und Menschen werden heimatlos. Der Anfang der größten globalen Herausforderung.

Jeder kann mit seinem alltäglichen Verhalten einen Beitrag dazu leisten, die Klimaerwärmung zu verlangsamen und deren Folgen zumindest abzumildern. Das kann das Verwenden von heimischen und langlebigen Waren und Produkten sein – statt der Kauf des viele hunderte Kilometer gereisten Joghurts im Plastikbecher oder des eingeflogenen Fast-Fashion-T-Shirts, das nach der ersten Wäsche die Form verliert.

Das größte Potenzial, um die Folgen der Klimaerwärmung einzudämmen, bietet jedoch technologischer Fortschritt: Die Arbeit von Ingenieurinnen und Ingenieuren eröffnet uns CO2-neutrale Mobilität, Energie aus erneuerbaren Quellen und ressourcenschonende Warenproduktion. Das Aufgabenfeld von Ingenieurinnen und Ingenieuren ist so vielfältig, wie die Herausforderungen der Klimaerwärmung.

An ihren Fachbereichen ‚Informatik und Elektrotechnik‘ und ‚Maschinenwesen‘ bietet die Fachhochschule Kiel zahlreiche praxisnahe ingenieurwissenschaftliche Studiengänge, die sich mit ‚Green Technologies‘ auseinandersetzen. Studierende lernen hier an praktischen Beispielen unter anderem die Potenziale von Windkraft auf hoher See kennen und Möglichkeiten, durch den Einsatz modernster Verfahren und Materialien Energieverschwendung zu verhindern und Ressourcen zu schonen.

In unserer Reihe #zukunftgestalten stellen wir in den kommenden Wochen Studierende und Lehrende der FH Kiel vor, die sich mit ‚Green Technologies‘ auseinandersetzen. FH-Absolventinnen und -Absolventen erzählen, wie sie als Ingenieure mit Hilfe von ‚Green Technologies‘ einen Beitrag dazu leisten, unsere Umwelt zu schonen. Wissenschaftler geben Einblick in ihre Forschung, die zum Klimaschutz beiträgt.

Die persönlichen Geschichten zeigen, wie engagierte Menschen ihren Weg an die Fachhochschule Kiel gefunden haben, warum sie sich für Ingenieurwissenschaften begeistern und welche Potenziale angewandte Wissenschaften bieten, um unser aller Zukunft konstruktiv zu gestalten.

© Fachhochschule Kiel