Werke von Mathias Wolf

Mit Präzision stellte Mathias Wolf 2008 für seine Ausstellung „d-connection.net“ verflochtene Faden-Kunstwerke her.

Wie ein roter Faden, in diesem Fall jedoch blau oder grün, spinnen sich zwei Fadenkonstrukte von Mathias Wolf durch den Bunker-D. Seine aus Erntegarn bestehenden Installationen sind nicht nur in Deutschland, sondern auch in den USA bekannt. Mit einfachem Material und fester Knüpfung schafft Wolf Werke, die an Spinnennetze erinnern. Alles hängt miteinander zusammen –wird nur ein Faden gelockert, fällt das Konstrukt in sich zusammen.

 Werke von Mathias Wolf auf dem Campus der FH Kiel:

Bei der Retroperspektive „Fünfzig Ausstellungen im Bunker-D“ stellte auch Mathias Wolf ein Werk aus.
Anschließend wurde das Werk dann 2015 in das erste Obergeschoss des Bunker-D gehängt.
Die blauen und grünen Fäden sind an den Wänden entlang gespannt.
Sie krallen sich an den Metallteilen fest, die aus den Wänden ragen...
...und münden in einer großen Installation in einem Fenster des Bunkers.



Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  22.09.2017  aktualisiert