Computermuseum der Fachhochschule Kiel

Begeben Sie sich auf eine Zeitreise. Die technischen Wunder der Computerpioniere erinnern zum Teil an Kulissen aus der Science-Fiction: geheimnisvolle Welten aus Relais, Röhren, Transistoren oder Mikrochips, Zeugnisse von Genialität und Ingenieurskunst. Sie waren damals nur wenigen Experten zugänglich. Erfahren Sie vom Leben dieser Menschen, ihren Träumen, Sorgen und Triumphen. Kaum eine Technologie veränderte unser Leben so stark wie die elektronische Datenverarbeitung. Erleben Sie ihre Wurzeln in einer Szenographie des 21. Jahrhunderts – authentisch – medial – faszinierend.

Aktuelle Veranstaltung

MITTWOCH, 05. OKTOBER 2016, 18:30 UHR

Virtuelle Realität und gesamtwirtschaftliche Prognose

Ähnlich wie die Wetter- und Klimaforschung, untersucht die
Konjunktur- und Kapitalmarktforschung ein komplexes System, das sich
nicht experimentell kontrollieren lässt. Virtuelle Realität, erzeugt durch
mathematisch formulierte Modelle, ist die einzige Möglichkeit,
Einsichten in gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge zu gewinnen.
Diese sind die Grundlage für Wirkungsanalysen und Prognosen, auf
denen dann Entscheidungen wirtschaftspolitischer (z.B. der
Europäischen Zentralbank) oder privater Kapitalanleger fußen.
Immer leistungsfähigere Computer haben die Analyse und Prognose
von Konjunktur und Kapitalmärkten in den vergangenen 40 Jahren stark
verändert und verändern sich weiter. Der Referent skizziert die
Entwicklung und gibt einen Ausblick.

Vortrag in der Fachhochschule Kiel mit Dr. Carsten-Patrick Meier,
Kiel Economics Research & Forecasting GmbH & Co KG

Weitere Veranstaltungen

02.11.2016

Speichersysteme – gestern, heute, morgen

Ein Vortrag von Götz Mensel


07.12.2016

Das Abenteuer der Entwicklung eines FORTRAN-Compilers

in den 1960er Jahren.

Ein Vortrag von Prof. Dr. Ernst-Günter Hoffmann

Besucherempfehlung


„Ich finde es spannend zu sehen, wie die heutige Digitale Welt angefangen hat. Es gibt im Museum viel zu entdecken!"

Dr. Simon

„Schon die Verbindung von Design und Ausstellungsgestaltung sind für sich sehenswert.“

Kirsten Rossdam


Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  29.09.2016  aktualisiert