Multimedia Production (Bachelor of Arts)

Der Studiengang Multimedia Production wird an der Fachhochschule Kiel seit dem Wintersemester 1998/1999 angeboten.

Multimedia Producer – vielseitige Ausbildung für ein dynamisches Berufsfeld

„Was mit Medien machen“ – bedeutet, Wissen aus vielen unterschiedlichen Bereichen zu erlangen und immer wieder neu zu verknüpfen.

Kreativ und phantasievoll zu arbeiten, auf dem aktuellen Stand zu bleiben, neue mediale Trends zu erkennen und gleichzeitig technische und wirtschaftliche Restriktionen zu beachten, sind Herausforderungen, der sich „Multimedia Producer“ täglich aufs Neue stellen. Die theoretischen und praktischen Kenntnisse für diese Aufgaben vermittelt der Studiengang Multimedia Production an der Fachhochschule Kiel. In sieben Semestern werden Inhalte aus Lehrgebieten wie Design, Informatik, Medientheorie, Medientechnik, Journalismus, Medienwissenschaft, Medienwirtschaft und Medienkonzeption vermittelt. Im 4. Semester stehen die Schwerpunkte „AV-Medien“ und „Interaktive Medien“ zur Wahl.

Die in den Lehrveranstaltungen erworbenen Kenntnisse werden unmittelbar in Projekten mit der Medienwirtschaft oder anderen Kooperationspartnern umgesetzt. Für die praktische Arbeit stehen moderne Medienlabore zur Verfügung. Die überschaubare Größe des Studiengangs ermöglicht jedem Studierenden nicht nur eine produktive Arbeitssituation, sondern auch eine sehr gute Kommunikation mit Professorinnen und Professoren bzw. Fachdozentinnen und -dozenten aus der Wirtschaft.

Das Spektrum der späteren beruflichen Möglichkeiten ist so breit gefächert und vielseitig wie das Studium selbst. Nicht nur in Multimedia-Produktionsfirmen, sondern auch in der Werbebranche sowie in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit großer Unternehmen, bei Verbänden oder Behörden sind „Multimedia Producer“ mit ihren vielfältigen, gut vernetzten Kompetenzen gefragt.

Inhalte und Ausstattung

Das erwartet Sie bei uns:

  • konzeptionelle Entwicklung von Kommunikationsstrategien
  • kreative Gestaltung medialer Inhalte
  • Einführung in medien- und kommunikationswissenschaftliche Grundlagen
  • Anwendung wissenschaftlicher Methoden und Arbeitsweisenpraktische
  • Projektarbeit in Kooperation mit Unternehmen und Organisationen
  • interkulturelle Kompetenz und der Austausch mit ausländischen Hochschulen
  • konzentrierte Lernatmosphäre durch kleine Gruppen und engagierte Betreuung durch die Lehrenden
  • zielorientiertes Arbeiten im Team
  • hochmodern ausgestattete Labore (AV-Studio, Schnittplätze, Radiostudio, Mediendom) und Systeme (z. B. Eye-Tracking-System, Facereader, Oculus Rift)



Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  06.05.2015  aktualisiert