Master Elektrische Technologien


Seit dem Wintersemester 2010/2011 ist der Master-Studiengang Elektrotechnik in Elektrische Technologien umbenannt.

Übersicht

Der Master-Studiengang Elektrische Technologien ist ein konsekutiver Studiengang zu den Bachelor-Studiengängen „Elektrotechnik“, „Mechatronik“ und „Technologiemanagement und –marketing“ des Fachbereichs Informatik und Elektrotechnik. Der stärker anwendungsorientierte Studiengang richtet sich an Absolventen der oben genannten Bachelor-Studiengänge des Fachbereichs, die ihre fachlichen und methodischen Kompetenzen erweitern, vertiefen und ihre Sozial- und Selbstkompetenz auf Leitungs-, Steuerungs- und Koordinationsaufgaben im Rahmen ihrer zukünftigen beruflichen Tätigkeit ausrichten möchten.

Im Studienverlauf können Module gewählt werden, die auf bestimmte Berufsfelder hinzielen, das Angebot besteht aus Pflicht- und Wahlmodulen, letztere ermöglichen eine entsprechende Vertiefung im gewählten Schwerpunkt. Das Zusatzmodul kann auch aus dem Angebot anderer Studienrichtungen, Fachrichtungen oder Hochschulen gewählt werden.

Berufsbild

Potentielle Tätigkeitsfelder der zukünftigen Absolventinnen und Absolventen finden sich – in Abstimmung mit den oben genannten Studiengangszielen - im Maschinen- und Anlagenbau, in der Elektrotechnik und Elektronik, der Automobil- und Luftfahrtindustrie und der Automatisierungstechnik, in Robotik, Mikrosystem- und Feinwerktechnik sowie Medientechnik, auf dem Gebiet der Energiesysteme und Hochspannungstechnik, elektrischen Antriebe und Leistungselektronik, regenerativen Energieinnovativen, Audio- und Videotechnologien, intelligenten Stromnetze, energieeffizienten IT-Systeme, schnellen Übertragungstechnologien und optimierten Medizintechnik.




Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  23.10.2017  aktualisiert