Festivals und Veranstaltungen im Sommer: Das steht an in Kiel

Erstellt von Mariesa Brahms

Das Wetter hat ihn schon eingeläutet und herbeigesehnt haben wir ihn mindestens seit Anfang des Jahres: Endlich kommt der Sommer ins oft so verregnete Kiel. Damit ihr ihn voll und ganz ausleben könnt und so viel wie möglich erlebt, kommen hier Tipps für interessante Festivals und Veranstaltungen. Ausreden gibt es keine, da ist wirklich für jede*n etwas dabei!

Eine Collage aus Postern
Die Anstimmen-, Funhouse- und Waterkant-Festivals bieten ein vielfältiges Programm. (Collage: Brahms)

Anstimmen-Festival (6. bis 12. Juni)

Anfang Juni bietet das Zwischenfunken-Kollektiv mit dem Anstimmen-Festival einen Rahmen zum Austausch, zur Debatte und zum Voneinander-Lernen über feministische Themen. Das Programm ist für alle offen – und breit gefächert sowieso: Workshops zum Weiß-sein im Alltag, Vorträge über die Auswirkungen von gendersensibler Kindeserziehung und eine feministische Tattoo-Session. Ich bin mir sicher, mindestens einer dieser drei Punkte hat euch schon gewonnen. Angemerkt: Das sind nur drei von insgesamt 61 Programmpunkten. Nehmt euch also ein wenig Zeit, viel Vorfreude und schaut, worauf ihr Lust habt. Das Veranstaltungsorte sind in Kiel verteilt – Informationen findet ihr auf der Website des Kollektivs: zwischenfunken-kollektiv.org.

Filmfest SH (7. bis 12. Juni)

Dass Schleswig-Holstein mehr zu bieten hat, als schöne Filmkulissen, davon könnt ihr euch auf dem Filmfest SH in Kiel überzeugen. Regionale Filmschaffende, Drehbuchautor*innen, Kameraleute und Publikum feiern in der Landeshauptstadt ihre gemeinsame Leidenschaft für den Film und den Norden. Tickets gibt’s ab fünf Euro auf filmfest-sh.de.

Foil Festival (16. Juni)

Wer sich auf die Kieler Woche etwas vorbereiten möchte, um dann schließlich bei der Windjammerparade und den Segel-Wettbewerben besonders schlau klingen zu können, geht zum Foil Festival. Hier werden die Teilnehmenden von den Foils an ihren Boards gut einen halben Meter über die Wasseroberfläche gehoben. Das findet am Schönberger Strand in der Nähe der FH statt und ist nicht nur für Studierende, sondern auch für Familien einen Ausflug wert. Außerdem wird die Deutsche Meisterschaft in zwei Wingfoiling-Disziplinen abgehalten: Im Surf-Freestyle und Surf-Race werden am Ende des 16. Juni die Gewinner*innen am Strand gekürt. Vielleicht ja unter deinem Applaus. Alles Wissenswerte unter: foilfestival.de.

Waterkant-Festival (16. und 17. Juni)

Wissenswertes über Start-Ups und Jungunter*innentum trifft sich mit Live-Musik. Zwischen spannenden Vorträgen, die Lust auf Selbstständigkeit, Zukunft und Ideenverwirklichung machen, gibt es was auf die Ohren. Künstliche Intelligenz, Robotik und Themen des modernen Arbeitslebens laden jede*n ein, der oder die sich gerne in entspannter Atmosphäre austauscht. Das Ganze findet statt auf dem ehemaligen Gelände des Marinefliegergeschwaders 5 in Kiel-Holtenau. Studierende zahlen für beide Tage 45 Euro Eintritt. Mehr Informationen gibt’s auf waterkant.sh.

Kieler Woche (18. bis 26. Juni)

Die Kieler Woche benötigt keine große Anmoderation. Auch nach zwei Jahren KiWo unter Pandemie-Restriktionen, wissen nicht nur Kieler*innen, was das Original bereithält: Vielfältiges Essen, Segelsport sowie ein interessantes Programm mit Musik und Kultur. Kieler Savoir-vivre eben. Einen Überblick über das breite Programm gibt’s hier: kieler-woche.de.

Funhouse Festival (26. bis 28. August)

Wer nach den vergangenen zwei Pandemie-Jahren auf Musikfestival-Entzug ist, darf sich jetzt langsam warmtanzen: Auf dem Kieler Nordmarksportfeld wird vor zwei Bühnen einem abwechslungsreichen Line-Up gefrönt. Pause von Moshpits und Ohrensausen durch zu laut singende Nebenmänner und -frauen gibt’s in der Chill-Out-Area. Tagestickets kosten 65 Euro. Das Line-Up und mehr Infos gibt’s auf funhouse-festival.de.

Digitale Woche Kiel (11. bis 18. September)

Wie geht Digitalisierung, die die Gesellschaft weiterbringt? Welche Kompetenzen brauchen wir im digitalen Zeitalter? Wen Fragen dieser Art interessieren, trägt sich die Digitale Woche Kiel in den Kalender ein. Eine Anmeldung für die Veranstaltungen im Wissenschaftspark ist über die Website möglich, die Plätze sind begrenzt. Zur Anmeldung geht’s hier entlang: digitalewochekiel.de.

© Fachhochschule Kiel