Prüfungspläne und Termine

Übersicht der Klausurräume Anfang SoSe 2024 01.03.-14.03.2024

Hier finden Sie die Übersicht der Klausurräume für die Prüfungsphase Anfang SoSe 2024.
Bitte erscheinen Sie spätestens 20 Minuten vor Klausurbeginn und haben Sie Ihren Studierendenausweis parat.
Ein Nichterscheinen wird als Rücktritt gebucht. 

 

Mündliche Prüfungsaufsstellung Anfang SoSe24 - 01.03.-14.03.2024

Hier finden Sie die Aufstellung der mündlichen Prüfungen für die Prüfungsphase vom 01.03.-14.03.2024, welche im 4. Stock (Geb. C03) gegenüber den Aufzügen aushängt. 
Bitte erscheinen Sie rechtzeitig (30 Minuten vor Prüfungsbeginn) zu Ihrem Termin. 

Was tun bei Krankheit:
Bitte informieren Sie sich diesbezüglich in der PVO unter §§ 12 und 27.
--> Bei mündlichen Prüfungen oder Präsentationen ist Anlage C der PVO einzureichen (Bei Klausuren ist dies nicht notwendig).
Bitte beachten Sie:  Die Anlage C muss spätestens bis zum Ablauf des dritten Werktags nach dem Ende des Prüfungsvorgangs beim Prüfungsamt des Fachbereichs Soziale Arbeit und Gesundheit eingegangen sein!

  • Anmeldezeiträume für das Sommersemester 2024 
    Anmeldezeitraum über QIS für semesterbegleitende Modulprüfungen: 18.03.-31.03.2024
    Anmeldezeitraum über QIS für semesterabschließende Modulprüfungen: 10.06.-20.06.2024
    Anmeldezeitraum über QIS für mündliche Prüfungen und Klausuren: 02.05.-12.05.2024
     
  • Prüfungszeitraum mündliche Prüfungen und Klausuren Anfang Sommersemester 2024
  • 01.03. - 14.03.2024
    Hier finden Sie die Aufstellung der Klausuren und mündlichen Prüfungen
     
  • Prüfungszeitraum Ende Sommersemester 2024
    21.06. - 04.07.2024 (Anmeldezeitraum: 02.05.-12.05.2024)

Mündliche Prüfungstermine

Sie finden Ihre Prüfungstermine 7 Werktage vor Prüfungsbeginn auf Ihrem QIS Konto
(siehe "angemeldete Prüfungen") oder unter Aktuelles.

Informationen

Formulare Prüfungswesen und Richtlinien

Bitte informieren Sie sich ebenfalls immer unter  Aktuelles.

Zugelassene Hilfsmittel für Rechtsklausuren

Zugelassene Hilfsmittel sind nur im Buchhandel erhältliche Gesetzestexte und ggfs. ein Taschenrechner ohne Textspeicherfunktion v.a. bei Bedarfsberechnungen im Sozialrecht. In den Gesetzestexten sind Unterstreichungen, Markierungen, Pfeile, Ausrufezeichen und einzelne Wörter zulässig, sofern sie kein System einer Kommentierung erkennen lassen.

Einzelne Paragraphenhinweise, auch solche, die auf ein anderes Gesetz verweisen, dürfen in den Gesetzestext eingetragen werden. Sollte eine Gesetzestextsammlung (z.B. Nomos, Gesetze für die Soziale Arbeit) verwendet werden, dürfen die einzelnen Gesetze sowie einzelne Paragraphen zum einfacheren Auffinden mit Klebestreifen, auch verschiedenfarbig, markiert und mit dem Namen des Gesetzes bzw. einer Abkürzung des Gesetzes und der Nummer eines Paragraphen versehen werden. Die Klebestreifen dürfen auch mit einer Abkürzung bzw. einem Stichwort zum Inhalt eines Paragraphen versehen werden. Zudem darf auf Seitenzahlen innerhalb der Gesetzestextsammlung verwiesen werden. Darüber hinaus gehende Markierungen sind unzulässig.

Gez. Prof. Dr. Mario Nahrwold (Modulverantwortlicher BASA M7, M9)
Gez. Prof. Dr. Sascha Mikolajczyk (Modulverantwortlicher BAEB M7)

   (Stand 11.6.2022)