Aktuelles

Gerade erschienen: Carstensen, Tanja/Groß, Melanie/Schrader, Kathrin (Hg) (2016): care | sex | net | work. Feministische Kämpfe und Kritiken der Gegenwart. Münster: Unrast Verlag

Erschienen: Groß, Melanie (2016): Und plötzlich gärntern alle. Theoretische, konzeptionelle und methodische Perspektiven für Gardening und Commons in der Jugendarbeit. München: oekom Verlag. Zur Einleitung (PDF)

Das Interview mit mir auf der FUMA Jahrestagung 2016 in Essen ist online: https://www.youtube.com/watch?v=98_X1yegZ5k

Mein Beitrag dazu "my gender is music - Geschlechterinszenierungen in Jugendkulturen" auf der FUMA Jahrestagung 2016 in Essen ist online: https://www.youtube.com/watch?v=6alESIzdIDA

Am 9. Juli 2015 ist ein Interview mit Melanie Groß im Fanzine Underdog erschienen: Intersektionalität und queere Interventionen: Geschlecht ist eine Praxis, keine Eigenschaft

Auf der Tagung "Fanzines - Schaufenster in Jugendkulturen" in Berlin (L'Ettretage) präsentieren und diskutieren wir die Zwischenergebnisse aus unserem Forschungsprojekt Inszenierungen von Geschlecht im  Forschungsverbund zur Bricolage in Jugendkulturen (JuBri - Techniken jugendlicher Bricolage. Weitere Informationen zur Tagung: http://www.jubri.jugendkulturen.de/aktuelles-reader/fanzines-schaufenster-in-jugendszenen.html

In diesem Jahr 2015 finden durch das Netzwerk OKJA in SH vier Regionalkonferenzen zum Thema "Kommunaler Mehrwert Offener Kinder- und Jugendarbeit" in Schleswig-Holstein statt, bei denen Prof. Dr. Wendt (HS Magdeburg-Stendahl) und ich jeweils zum Thema referieren, um anschließend in einen Fachaustausch mit Politik, Verwaltung, Kommune und Fachkräften zu kommen. Die Termine sind: 02. Juni Schwarzenbek, 22. Juni Pinneberg, 13. Oktober Schlewsig, 09. November FH Kiel jeweils 17-20 Uhr.

Melanie Groß: Armut wird wegdefiniert. Frankfurter Rundschau, 19. April 2015

Gemeinsam mit dem Team aus dem G(a)arden(ing)!-Projekt und einigen anderen Akteur_innen habe ich den Verein Allerland e.V. im April 2015 gegründet, um Commons und Gardening-Projekte zu unterstützen!

Recherche zum Themenfeld sexualisierte Gewalt - Zusammenstellung von exemplarischen Texten, Richtlinien und Initiativen

zebra - Zentrum für Betroffene rechter Angriffe e.V. wird breit unterstützt: Presseerklärung und Unterstützungserklärung

Die Kieler Nachrichten berichten über das Projekt G(a)arden(ing)! in der Ausgabe vom 11. August 2014: Gärtnern mit sozialer Note

Interview mit Melanie Groß auf der Plattform lilliput-lounge.de zum Thema Mädchen-Sein und gesellschaftliche Abwertung (23. Juli 2014).

Der Verein zebra - Zentrum für Betroffene rechter Angriffe e.V. wurde im Juli 2014 gegründet, um die unabhängige Beratung für Betroffene rechter Angriffe in Schleswig-Holstein nachhaltig zu etablieren. Wir sind Mitunterzeichner_innen der Qualitätsstandards für die Beratung von Betroffenen von rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Deutschland.

Sozialwissenschaftlerin Groß diskutiert über Hintergründe der Flora-Krawalle: "Kirsch gießt Öl ins Feuer". In: taz - die tageszeitung vom 04.02.2014

Melanie Groß: Die Wut ist vorhersehbar. Hamburg: Die Medienstrategie nach dem 21.12.2013 dient nur der Ordnungspolitik. In: analyse & kritik, Jg. 44, Nr. 590, vom 21.01.14, Seite 1+4

Melanie Groß: Strategie der Aufrüstung. Rote Flora Hamburg, Frankfurter Rundschau vom 07.01.2014

Geschlechterdebatte um Barbiehaus „Pink bedeutet erst mal nichts“ Interview von Violetta Simon mit Prof. Dr. Melanie Groß (PDF), 17.05.13 Süddeutsche.de: http://www.sueddeutsche.de/leben/geschlechterdebatte-um-barbiehaus-pink-bedeutet-erst-mal-nichts-1.1673356

Jugendarbeit verqueeren! Über Notwendigkeiten und Chancen einer heteronormativitätskritischen Jugendarbeit
Beitrag auf dem Fachtag: Sexuelle Orientierung und Homophobie in der Jugendarbeit, 04.09.2013, Krefeld http://www.youtube.com/watch?v=u-n9Sm3gtus




Zum Seitenanfang

Link zum generieren einer PDF-Datei

  Diese Seite wurde zuletzt am  23.06.2017  aktualisiert