"ohne Titel" von Mathias Wolf

Name des Künstlers

Mathias Wolf

Werktitel

ohne Titel

Erscheinungsjahr

2017

Kurzinfo zum Werk

Im Treppenhaus des Bunker-D spannt sich vom Boden bis zu Decke des Flures ein Glasrohr, randvoll ordentlich zusammengewickelter blauer Fäden. Das Werk konserviert auf diese Art die temporäre Fadeninstallation von Mathias Wolf und Jens Fischer aus dem Jahr 2017, als die blauen Fäden eine Verbindung zwischen dem Verwaltungsgebäude, dem Computermuseum, dem Bunker-D und dem WiSo-Hochhaus mit dem Steinkreis von Ludger Gerdes auf dem Max-Reichpietsch-Platz schufen:


Die 14 000 Meter Pressengarn, die nach dem Abbau der Installation aufbewahrt werden sollten, befinden sich nun verdichtet in der zwei Meter hohen Acrylglasröhre. Der Sockel der Skulptur wurde eigens für diese Arbeit gefertigt und die ebenfalls mit Acrylglas umrandet. Die Konservierung von Nexus-D steht im Treppenaufgang des Bunker-D, in der Nähe der zwei weiteren Arbeiten Wolfs: