"Wie macht man wir?" von Ludger Gerdes

Name des Künstlers

Ludger Gerdes

Werktitel

„Wie macht man wir“

Erscheinungsjahr

1994 / 2018

Zum zehnten Todestag von Ludger Gerdes wurde am 17. Oktober 2018  das vor 24 Jahren erstellte Konzept eines Wandbildes öffentlich vorgestellt. Die Idee des Künstlers wurde in Form eines 14 Meter breiten und sieben Meter hohen Wandbildes umgesetzt.  „Wie macht man wir?“ wird den Campus bereichern und viele Betrachter zum Nachdenken anregen.

Denn diese von Ludger Gerdes in seinem Entwurf gestellte Frage ist vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen aktueller denn je. Im Zentrum des Wandbildes wird William Shakespeare zitiert, der Prinz Escalus in „Maß für Maß“ sagen lässt: „Mehr erfreut, andre froh zu sehn, als froh über irgend etwas das ihn selbst vergnügt hätte“. Über diesen 400 Jahre alten Text setzt der Künstler die Realitäten der Zeit: NOT, LEIDEN, ZORN, ZWANG, ZWIST... und fragt wozu, wieso, weshalb, warum. 

Das vorangestellte, alles überstrahlende „man“ findet sich in der Frage wieder, die dem Wandbild den Titel gibt: „Wie macht man wir?“ – Unser Projekt zeigt, wie es im Alltag gehen kann, „WIR“ zu sein und die Welt ein klein wenig zu ändern.