Symposium „Future Indonesia“ unter Beteiligung der Fachhochschule Kiel

Weiter in Richtung moderate Modernisierung oder Stärkung radikaler Kräfte? Die künftige Entwicklung Indonesiens steht im Fokus eines Symposiums am 14. September 2018, zu dem das Institut für Interdisziplinäre Genderforschung und Diversity der Fachhochschule Kiel (IGD) in Zusammenarbeit mit dem Forschungsnetzwerk Future Indonesia, der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und der Universität Passau nach Berlin einladen. Die Forscherinnen und Forscher aus Deutschland und Indonesien tagen in der Schleswig-Holsteinischen Landesvertretung in Berlin. Eröffnet wird das Symposium von der Bundestagsabgeordneten und Vorsitzenden des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, Gyde Jensen.

„Die Entwicklung der größten, mehrheitlich muslimisch geprägten Gesellschaft zeigt Trends für die gesamte islamische Welt. Ob ein in Indonesien traditionell von Toleranz geprägtes gesellschaftliches Klima und eine demokratische Kultur aus den anstehenden Wahlen gestärkt oder geschwächt hervorgeht, ist daher von globaler Bedeutung“, fasst Dr. Britta Thege, Geschäftsführerin des IGD und eine der Sprecherinnen des Forschungsnetzwerks den Hintergrund des Symposiums zusammen.

Prof. Dr. Uwe Sielert vom Institut für Pädagogik der Christian-Albrechts-Universität unterstreicht die aktive Rolle von Forschung in Schleswig-Holstein zu Indonesien: „Das Forschungsnetzwerk Future Indonesia ist maßgeblich in Schleswig-Holstein verankert. Das ist nicht überraschend, gibt es im ‚echten Norden‘ doch seit langem eine wissenschaftliche Tradition zur Forschung und Lehre über Demokratiekultur und zum Zusammenleben in Vielfalt, sowohl zu den Grundlagen als auch zu praktischen Konsequenzen, etwa für Bildungsinstitutionen. Der Blick über den nationalen Tellerrand trägt dazu bei, die komplexen Herausforderungen unserer Gesellschaften zu verstehen und daraus die notwendigen Schlussfolgerungen zu ziehen.“

Eine Schlussfolgerung ist die Entwicklung eines leistungsstarken Bildungswesens und die Stärkung politischer Bildung. „Das Forschungsnetzwerk Future Indonesia will hierzu in den kommenden Jahren für Indonesien ein Grand Design entwickeln, das moderne Bildungskonzepte mit der Kultur des Landes verknüpft“, so der Mitbegründer des Forschungsnetzwerks Dr. Christoph Behrens.

Weitere Informationen und das Programm unter: www.futureindonesia.org

14. September 2018: Symposium „Future Indonesia“, 8.30-17.00 Uhr
Landesvertretung Schleswig-Holstein/ Raum Fehmarn
In den Ministergärten 8
10117 Berlin

Kontakt:
Dr. Britta Thege
Institut für Interdisziplinäre Genderforschung und Diversity der Fachhochschule Kiel
Tel.: +49 431 210 1783
E-Mail: britta.thege@fh-kiel.de

Dr. Christoph Behrens
Forschungsnetzwerk Future Indonesia
Tel.: +49 157 58081574
E-Mail: drchristophbehrens@gmail.com

 

Zurück