Sprachenlernen

Ein Studium oder Praktikum im Ausland ist nicht dazu geeignet, eine Sprache neu zu erlernen. Es müssen schon vorab gute Sprachkenntnisse vorhanden sein, um an der Gasthochschule erfolgreich studieren bzw. im Gastunternehmen gewinnbringend arbeiten zu können. Aber es ist natürlich sinnvoll, vor Beginn des Auslandsaufenthalts die eigenen Sprachkenntnisse aufzufrischen, um sie dann im Ausland zu perfektionieren.

Es gibt vielfältige Möglichkeiten, die eigene Sprachkompetenz zu erweitern - intern, extern, online:

Sprachkurs am Zentrum für Sprachen und Interkulturelle Kompetenz (ZSIK)

Das ZSIK der FH Kiel bietet Kurse in vielen Sprachen und Niveaustufen an. Hier sehen Sie das Angebot.

Sprachnachweis für ein Auslandssemester: Das ZSIK bietet die Möglichkeit, eine Englisch-Prüfung zum Erwerb des DAAD-Sprachzertifikats abzulegen. Die ca. zweistündige Prüfung entspricht dem Sprachniveau C 1.2 und besteht aus den Teilen 'Listening, Reading, Writing, Speaking'. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des ZSIK. Eine Anmeldung zum Test ist erforderlich. Termine bitte im ZSIK erfragen, Ansprechpartner: Steve Walsh.

Online-Sprachförderung im Rahmen von Erasmus auf der Plattform Online Linguistic Support (OLS)

Studierende, die am Erasmusprogramm teilnehmen, erhalten einen Zugang zum Online-Sprachtest per E-Mail und sind verpflichtet, vor Beginn und nach Beendigung des Auslandsaufenthaltes einen Test abzulegen. Die Ergebnisse des Tests werden nicht zu Auswahl- oder Zulassungszwecken herangezogen. Die EU-Kommission will anhand der Ergebnisse zu einer Leistungsmessung kommen, in wieweit die Auslandsaufenthalte sich positiv auf die Sprachkompetenz der Teilnehmer*innen auswirken. Weitere Informationen zum OLS finden Sie hier.

Förderung von vorbereitenden Sprachkursen im Gastland

Studierende, die vorbereitende Sprachkurse unmittelbar vor Beginn des Studiums an der Gasthochschule belegen, können sich um einen Zuschuss beim International Office bewerben (max. 250 €).

Die Dauer des Sprachkurses muss mindestens drei Wochen betragen. Um den Zuschuss zu beantragen, reichen Sie die Originalrechnung und Teilnahmebestätigung nach Beendigung des Sprachkurses im IO ein.

Achtung: Englischsprachkurse können nicht finanziell gefördert werden.

Das Landesspracheninstitut an der Ruhr Universität Bochum bietet Intensivsprachkurse in Arabisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, Koreanisch und Türkisch an. Studierende bis 32 Jahre bezahlen einen vergünstigten Tarif.