Erneuerbare Offshore Energien

Bachelor

Abschluss: Bachelor of Engineering (B. Eng.)
Dauer des Studiums: 6 Semester
Unterrichtssprache: Deutsch
Immatrikulation: jeweils zum Wintersemester (zulassungsfrei)
Bewerbungsfrist für das erste Fachsemester: Mai bis 15.09. d.J. (Wintersemester)
Bewerbungsfristen für höhere Fachsemester: November bis 15.03. d.J. (Sommersemester), Mai bis 15.09. d.J. (Wintersemester)
Vorpraktikum: 12 Wochen Praktikum, zu absolvieren bis zum Beginn des 4. Semesters

Deine Zukunft mit einem Studium Erneuerbare Offshore Energien

Wer Lust hat, die Energiewende mitzugestalten, ist in diesem Bachelor-Studiengang genau richtig, der der einzige dieser Art in ganz Deutschland ist.

Die Studierenden beschäftigen sich mit Offshore-Windenergie, die künftig im Mittelpunkt der Energieversorgung stehen wird, aber auch mit Wellenkraftwerken und Strömungskraftwerken, die in Zukunft einen Beitrag zur Energieversorgung leisten sollen.

Den Absolventinnen und Absolventen stehen Jobs in der Offshore-Branche, aber auch im Bereich Erneuerbare Energien Onshore, Maschinenbau oder Schiffbau offen - von der Fertigung über Betrieb und Wartung bis hin zu Forschung und Entwicklung.

Gute Gründe, Erneuerbare Offshore Energien an der FH Kiel zu studieren

  • der Studiengang leistet einen Beitrag zur Energiewende
  • Absolvent*innen bieten sich attraktive Jobperspektiven in einer Wachstumsbranche
  • praxisorientierte Ausbildung
  • Fachwissen für „grüne“ Technologie

Beste Aussichten

Bonke Jensen

„Einer  der größten Vorteile des Studium ist, dass ich mich mit den Prozeduren auskenne: von der Herstellung bis über die Installations- und Rückbaumethoden, die es gibt.“

WTG Engineer Equinor Norwegen

Curriculum

1. Fachsemester:

  • Mathematik I
  • Statik
  • Einführung in die Maschinenkonstruktion
  • CAD-OAT (Semester 1 und 2)
  • Grundlagen der Fertigungstechnik
  • Ingenieurwissenschaftliche Wahlmodule (Semester 1 bis 5)*
  • Wahlmodule „Interdisziplinäre Lehre“ (ab Semester 1)

2. Fachsemester

  • Mathematik II
  • Festigkeitslehre
  • Werkstofftechnik (Semester 2 und 3)
  • Maschinenelemente (Semester 2 und 3)
  • Englischkurs (Semester 2 bis 5)

3. Fachsemester

  • Kinematik und Kinetik
  • Informatik I

4. Fachsemester

  • Thermodynamik
  • Maschinendynamik
  • Elektrotechnik
  • Technisches Projektmanagement

5. Fachsemester

  • Fluidmechanik
  • Regelungstechnik und elektrische Antriebe
  • BWL und Recht 

6. Fachsemester

  • Industrieprojekt
  • Thesis
  • Kolloquium

* Beispielhafte Wahlmodule:

  • Offshore-Bauwerke,
  • geotechnische Grundlagen,
  • Fertigungs- und Montagetechnik von Großanlagen,
  • Windenergie,
  • Logistik,
  • Entwicklung von Schiffen für den Offshore-Einsatz

Bewerbung

Voraussetzungen

  • allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • fachgebundene Hochschulreife (Fachabitur) oder
  • allgemeine oder fachgebundene Fachhochschulreife (bestehend aus einem schulischen und einem fachpraktischen Teil) oder
  • erfolgreich abgelegte Meisterprüfung oder gleichwertige Vorbildung
  • alle Infos zur Hochschulzugangsberechtigung

Bewerbungsfristen

Bitte bewerben Sie sich rechtzeitig, damit Sie reibungslos in das Studium starten können!

Informationen über den Termin der Erstsemesterbegrüßung, und damit den Einstieg in Ihr Studium, finden Sie hier.

Die Bearbeitungszeit Ihrer Bewerbung kann bis zu 2 Wochen in Anspruch nehmen und letztmöglicher Termin für die Einschreibung ist der 31.03. d.J. für das Sommersemester und der 30.09. d.J. für das Wintersemester.

Bewerbungen für das erste Fachsemester:  

  • Mai bis 15.09. d.J. (Wintersemester)

Bewerbungen für ein höheres Fachsemester:

  • Mai bis 15.09. d.J. (Wintersemester)
  • November bis 15.03. d.J. (Sommersemester)

Informationen über Bewerbungsfristen und -verfahren für Bewerber mit einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung finden Sie unter www.fh-kiel.de/studium/studieninteressierte/internationale-bewerbungen/.

Bewerbungsunterlagen

Einzureichende Unterlagen (als Upload in der Online-Bewerbung):

  1. Zeugnis der Hochschulzugangsberechtigung
  2. Bescheinigung bei Namensänderung (z.B. Heiratsurkunde)
  3. Exmatrikulationsbescheinigung, wenn bisher derselbe Studiengang belegt wird/ wurde, in dem die Zulassung für ein erstes Semester angestrebt wird
  4. ggf. Bescheinigung über geleistete Dienste (Wehr-oder Zivildienst, FSJ, FÖJ oder Dienst i. S. d Entwicklungshelfergesetztes - Dienstbescheinigung)
  5. ggf. Nachweis über abgeschlossene Berufsausbildung (Prüfungszeugnis)
  6. vollständiger Nachweis bisheriger Studienzeiten durch Studienbescheinigungen
  7. Nachweis bisher erbrachter Leistungen (bei Bewerbung für ein höheres Semester)
  8. sofern bereits vorhanden Nachweis ausreichender deutscher Sprachkenntnisse  für Bewerber, ohne deutsche Hochschulzugangsberechtigung (Einschreibvoraussetzung im Falle einer Zulassung)

Bewerben an der FH Kiel - so geht's

Zulassungsverfahren

Nach positiver Prüfung Ihrer Unterlagen erhalten Sie eine Einladung zur Einschreibung.

Die Frist für die Einschreibung wird Ihnen mit der Einladung zur Einschreibung mitgeteilt. Wird die Einschreibung nicht fristgerecht vorgenommen, erlischt der Anspruch auf den Studienplatz unwiderruflich. Nähere Informationen zur Einschreibung finden Sie hier.

Gebühren und Beiträge

Es wird pro Semester ein Pflichtbeitrag für das Studentenwerk, die Studierendenschaft und das Semesterticket erhoben.

Außerdem wird für die Einschreibung eine Verwaltungsgebühr erhoben. Diese Gebühr wird nicht rückerstattet.

Nähere Informationen zu o.g. Gebühren und Beiträgen

Kontakt

Postanschrift:

Fachhochschule Kiel
Zulassungsstelle
Sokratesplatz 1
24 149 Kiel

Tel.: 0431/210-1338

Email: studieninformation(at)fh-kiel.de

Büro:

Fachhochschule
Zulassungsstelle
Sokratesplatz 3
24149 Kiel

Öffnungszeiten:

Unsere aktuellen Öffnungszeiten finden Sie hier.