Prof. Dr. Nyls Arne Pasternack wird neues Mitglied der Prüfungskommission für Wirtschaftsprüfer

Prof. Dr. Nyls Arne Pasternack wird neues Mitglied der Prüfungskommission für Wirtschaftsprüfer

Prof. Dr. Nyls Arne Pasternack ist Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Externes Rechnungswesen am Fachbereich Wirtschaft. Seit kurzem ist er ebenfalls Mitglied der Prüfungskommission für Wirtschaftsprüfer. In einem kurzen Gespräch mit Annika Jaensch berichtet er über seine neue Herausforderung.

Wie sind Sie zu dazu gekommen, vorgeschlagen zu werden?
Aufgrund meiner Ausbildung, meiner beruflichen Erfahrungen und meiner Tätigkeit an unserer Fachhochschule bin ich eng mit dem Berufsbild Wirtschaftsprüfer verbunden. Als ich an der FH Kiel im September 2011 angefangen habe, war es und ist es auch weiterhin mein Ziel, in den Austausch mit Unternehmen, Kammern und weiteren Organisationen zu treten und die Kontakte zu pflegen. Das kommt vor allem unseren Studierenden zu Gute.
So ergab sich auch ein intensiver Austausch mit der Wirtschaftsprüferkammer auch in Schleswig-Holstein. Dabei ist auch über die Prüfungskommission für Wirtschaftsprüfer gesprochen worden. Als ein Platz freigeworden ist, hat sich für mich die Möglichkeit des Vorschlags durch die Wirtschaftsprüferkammer für das Mitwirken in der Kommission ergeben.

Was werden Ihre konkreten Aufgaben sein?
Das Wirtschaftsprüferexamen ist eine sehr anspruchsvolle Prüfung. Es setzt sich aus den Prüfungsgebieten

  1. Wirtschaftliches Prüfungswesen, Unternehmensbewertung und Berufsrecht,
  2. Angewandte Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre,
  3. Wirtschaftsrecht und
  4. Steuerrecht

zusammen.
In diesem Zusammenhang werde ich vor allem im zweiten Gebiet bei der schriftlichen und mündlichen Prüfung mitwirken.

Was finden Sie spannend an der Tätigkeit?
Wie an der Hochschule liegt mir die Ausbildung des Nachwuchses sehr am Herzen. Besonders interessiert mich an der neuen Tätigkeit herauszufinden, ob die zu Prüfenden den Anforderungen gerecht werden.

Wie bringt Sie diese neue berufliche Herausforderung in Ihrer Karriere voran? Was können Sie Neues davon mitnehmen?
Der Austausch mit anderen Personen ist immer gut und bringt häufig einen Erkenntnisfortschritt. Auch die ständigen Veränderungen in der unternehmerischen Welt führen dazu, dass die Prüfungen das auch abbilden sollten. Von daher ist es notwendig, immer auf dem aktuellen Stand der Praxis und Wissenschaft zu sein. Das ist eine große Herausforderung. Für mich ergeben sich daraus bestimmt neue Perspektiven, die meiner beruflichen Laufbahn und den Studierenden an unserer FH zu Gute kommen.

Text: Annika Jaensch
Bild: mohamed_hassan/pixabay
(veröffentlicht: 05.10.2020-ra)