Diversitätsbeauftragte

Die Diversitätsbeauftragte unterstützt die Hochschule bei der Planung und Organisation von chancengerechten Lehr-, Studien-, und Arbeitsbedingungen für ihre Angehörigen und Mitglieder. Sie setzt sich für diskriminierungsfreie Strukturen und soziale Gerechtigkeit an der FH Kiel ein und bietet für alle Hochschulangehörigen Antidiskriminierungsberatung an.

Die Diversitätsbeauftragte informiert und sensibilisiert zu verschiedenen Themen, wie bspw.

  • soziale Herkunft
  • rassistische Strukturen
  • Behinderung und /oder chronischer Erkrankung
  • sexuelle Orientierung
  • Geschlechtervielfalt
  • Religion und Weltanschauung
  • Mehrfachdiskriminierungen und Intersektionalität
  • Umgang mit erlebter oder beobachteter Diskriminierung an der Hochschule

Folgen Sie dem Link zur Richtlinie der Fachhochschule Kiel zum Schutz vor Benachteiligung, Diskriminierung, sexualisierter Belästigung und Gewalt.

Zum gemeinsamen Interview der Diversitätsbeauftragten und der Beauftragten der Fachhochschule für Studierende mit Behinderung und chronischen Krankheiten, Prof.in Dr.in Roswitha Pioch, anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember 2019.

Wichtige Infos für Studierende rund um die Corona-Pandemie

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2-Infektion) in Deutschland hat das Studentenwerk SH auf dieser Seite wichtige Informationen zum Schutz vor dem Virus sowie zur aktuellen Lage im Studentenwerk SH zusammengestellt. 

Diskriminierungsschutz in Zeiten von Corona

Auf dieser Seite der Universität Göttingen finden insbesondere Führungskräfte und Lehrende Hinweise dazu, wie sie zu Chancengleichheit und Diskriminierungsschutz in Coronazeiten beitragen können.