Menschen bei einer Präsentatation auf einer Bühne, dahinter eine Leinwand© L. Gehde
Erster Platz des Entrepreneurship-Preises für das Team mit dem Konzept "ReWoKi". Foto: Leon Gehde

Modul Capstone: Abschlusspräsentationen und Siegerehrung für BWL-Erstis im Audimax

von Leon Gehde

In jedem ersten BWL-Semester steht für die Bachelor-Studierenden das Modul Capstone auf dem Lehrplan. Im Rahmen des Moduls überlegen sich die Betriebswirtschafts-Erstis zu semesterweise wechselnden Themenschwerpunkten eine Geschäftsidee, die sie im Laufe des Semesters mit Hilfe ihrer Coaches (Dozent*innen in diesem Modul) und Mentor*innen aus der Praxis ausarbeiten. In diesem Semester entwickelten die Studierenden Konzepte zum Schwerpunkt „Kiel – Stadt am Wasser: Ideen zur maritimen Wirtschaft“.

Die Coaches:

  • Ulrike Aumüller
  • Jens Langholz
  • Doris Weßels
  • Anja Wiebusch
  • Maria Laatsch
Menschen bei einer Präsentatation auf einer Bühne, dahinter eine Leinwand
Erster Platz des Entrepreneurship-Preises für das Team mit dem Konzept "ReWoKi". Foto: Leon Gehde

Bei der von Prof. Dr. Jens Langholz moderierten Abschlussveranstaltung präsentierten die ca. 120 Studierenden im Charakter der TV-Sendung„Die Höhle der Löwen“ ihre Ideen einer Fachjury aus Expert*innen der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) und des Vereins Mentoren für Unternehmen in Schleswig-Holstein sowie den Dozent*innen und Kommiliton*innen.

Diesjährige Mitglieder der Fachjury:

  • Katharina Preusse (IB.SH)
  • Dorothee Thomanek (Mentoren S.H.)
  • Jens Brendel (Mentoren S.H.)

Unter den Konzepten waren etwa ein Restaurant-Boot, das feste Ziele an der Förde anfährt, aus dem Seegras einer Meeresfarm gefertigte Handtaschen oder eine Wasserflotte aus anmietbaren, mit elektrischem Unterstützungsantrieb ausgestatteten Wasserfahrrädern. Nach jedem acht-minütigen Pitch stellte die Fachjury kritische Rückfragen.

Zum Ende der ganztägigen Veranstaltung kürte die Jury die ersten drei Plätze – und das gleich zweimal. Zuerst wurden die ersten Plätze des FHreSH-Award für frische Ideen, gefördert durch die IB.SH Fördebank, bekannt gegeben. Den ersten Platz machte das Team mit der Idee zu RecAlWear – T-Shirts, die zu einem Teil aus lokal angebauten Algen hergestellt werden. Als Preis gab es für alle Mitglieder Gutscheine für den „Sandhafen“ an der Kiellinie.

Anschließend wurden die drei Gewinnerteams des erstmals verliehenen Entrepreneurship-Preises der Mentoren für Unternehmen in Schleswig-Holstein e.V. verkündet. Der erste Platz ging an das Team mit dem Konzept „ReWoKi“ – zu Arbeitsplätzen ausgebaute Strandkörbe, die beispielsweise Studierende oder Homeoffice-Arbeitende für etwas mehr als 3 Euro die Stunde anmieten können. Zusätzlich durften sich die stolzen Gewinner*innen über ein Preisgeld von 30 Euro pro Person freuen.

„Wir freuen uns, als Mentoren und Jurorinnen das Projekt Capstone unterstützen zu können. Bei der Verleihung unseres Entrepreneurship-Preises haben wir vor allem auf die Machbarkeit des Finanzplans der Ideen geachtet – ein wichtiger Bestandteil bei Neugründungen“, so die Jurorin und erste Vorsitzende des Vereins Mentoren für Unternehmen in Schleswig-Holstein Dorothee Thomanek. Die Zusammenarbeit mit Hochschulen sei für die Ehrenamtler und Ehrenamtlerinnen des Vereins jedes Jahr etwas Besonderes, wie Thomanek weiter sagt.

Mit lobenden Worten schloss Jurymitglied Katharina Preusse, Förderlotsin der IB.SH die Siegerehrung: „Dieses Jahr gab es wirklich besonders viele gute Ideen.“ Die Dozierende Ulrike Aumüller war auch zufrieden, nachdem sie die Studierenden in den Nachmittag entließ: „Mir haben die Geschäftsideen, kreativen Lösungsansätze und das Interesse für Klima- und Umweltschutz der Studierenden sehr gefallen. Da ich selbst aus der maritimen Wirtschaft kam, hat mich auch das Thema dieses Semesters sehr begeistert, und es hat mir Freude gemacht, die Studierenden als Coach zu unterstützen“.

 

© Fachhochschule Kiel