Studieren an der Fachhochschule Kiel

Warum an der Fachhochschule Kiel studieren?

Lebendig, elektrisierend, konstruktiv, crossmedial, engagiert und effektiv - das ist die Fachhochschule Kiel, die größte und vielseitigste Fachhochschule in Schleswig-Holstein. 
Das Studium ist praxisorientiert und in enger Kooperation mit der regionalen Wirtschaft auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes abgestimmt. In Projekten, Praxissemestern und mit Abschlussarbeiten können Studierende früh Einblicke in die Praxis gewinnen.

 

Innovative Projekte

Zahlreiche Projektgruppen geben Gelegenheit, Praxiserfahrungen zu sammeln. Das Angebot reicht von der Ausrichtung der größten von Studierenden für Studierende organisierten Jobmesse im Norden, dem Firmenkontakttag, über das FH-Formula-Student-Team Raceyard, das Waterbike-Team Förderacer und den Rennstall Baltic Thunder mit seinem Gegenwindfahrzeug bis hin zu Campus-Radio und -TV.

Interdisziplinäres Arbeiten

Für die Erreichung von Zielen in der Arbeitswelt wird die Zusammenarbeit von Personen unterschiedlicher Fachrichtungen immer wichtiger. Darin können sich unsere Studierenden in jedem Semester während der Interdisziplinären Wochen (IDW) üben und Erfahrungen sammeln. In Vorlesungen, Workshops, Exkursionen, Projekten und Kursen werden Team- und Kommunikationsfähigkeiten geschärft, das interdisziplinäre Denken und die eigene Kreativität und Flexibilität gefördert.

Internationaler Austausch

Internationale Erfahrung ist gefragt. Sie zeigt, dass man nicht nur an seinen Sprachkenntnissen gearbeitet hat, sondern auch Selbstständigkeit und Organisationstalent bewiesen hat. Die FH Kiel kooperiert mit rund 100 Hochschulen weltweit, die ein Auslandssemester, Summer- und Winterschools oder auch einen Doppelabschluss ermöglichen. In Vorbereitung darauf bietet das Zentrum für Sprachen und Interkulturelle Kompetenz Module in zwölf verschiedenen Sprachen auf unterschiedlichen Niveaustufen an.

Was kann ich an der FH Kiel studieren?

Die FH Kiel bietet 39 Bachelor- und Masterstudiengänge, berufsbegleitende und weiterbildende Angebote. Auch eine Promotion ist möglich.

Wer kann studieren?

Für ein Studium an der FH Kiel brauchen Interessierte eine der folgenden Qualifikationen:

  • die allgemeine Hochschulreife (Abitur),
  • die fachgebundene Hochschulreife (z.B. Feststellungsprüfung),
  • die allgemeine Fachhochschulreife,
  • die fachgebundene Fachhochschulreife,
  • berufliche Hochschulzugangsberechtigung (z.B Meisterinnen/Meister im Handwerk)
  • Hochschuleignungsprüfung.

Wer keine allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife vorweisen kann, hat unter Umständen die Möglichkeit, die Hochschule über ein Probestudium kennenzulernen.

Welche Studienarten gibt es?

Die Fachhochschule Kiel bietet Studierenden entsprechend ihrer Lebenssituation verschiedene Möglichkeiten, ein Studium zu absolvieren: in Vollzeit, in Teilzeit, industriebegleitet, berufsbegleitend und als Online-Studium.

Welche Beratungsmöglichkeiten gibt es?

Das Team der Zentralen Studienberatung informiert vor einer Bewerbung gern über das Studienangebot und hilft Interessierten in einer individuellen Beratung, den richtigen Studiengang zu finden.
Einen ersten Überblick über das umfangreiche Angebot der FH Kiel geben die Fachhochschulinfotage (FIT), die einmal pro Semester organisiert werden.
Darüber hinaus bietet die ZSB besondere Beratungsangebote für Studierende mit chronischen Erkrankungen oder Behinderung oder mit Fluchtbiographie.

Welche Unterstützung kann ich bekommen?

Die Fachhochschule Kiel hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen zu befähigen, sich zu entwickeln und ihre Ziele zu erreichen. So hilft das Team der Zentralen Studienberatung nicht nur bei der Orientierung vor der Entscheidung für ein Studium an der FH Kiel, sondern steht auch Studierenden bei den verschiedensten Fragen und Problemen im Verlauf des Studiums beratend zur Seite.

mehr erfahren über:

Wie starte ich ins Studium?

Wenn die Bewerbung erfolgreich war und der Zulassungsbescheid für das gewünschte Studium vorliegt, schreiben sich die neuen Studierenden innerhalb der genannten Frist an der Hochschule ein.

In den ersten Wochen auf dem Campus gibt es zahlreiche Angebote zur Orientierung und Information, zum einen organisiert von den Fachbereichen und Fachschaften, zum anderen fachbereichsübergreifend beispielsweise durch den Markt der Möglichkeiten, auf dem sich Einrichtungen und Services, die vielfältigen studentischen Projekte und wichtige externe Anlaufstellen präsentieren und für Fragen zur Verfügung stehen.

Was gibt es auf dem Campus?

Auf dem Campus der FH Kiel in Dietrichsdorf gibt es etliche Möglichkeiten, sich die Zeit zwischen den Veranstaltungen sinnvoll und in guter Gesellschaft zu vertreiben. Zum einen gibt es das Kulturzentrum Bunker-D, wo Studierende sich mit Kaffee, Softdrinks und Snacks versorgen, die aktuelle Ausstellung auf der zum Bunker gehörenden Galeirie oder das Kino besuchen können. Zum anderen gibt es das American Diner, wo man in amerikanischem Ambiente kleine Speisen und Getränke zu sich nehmen kann. Des weiteren hat vor kurzer Zeit das Max-Planck-Bistro eröffnet, das Studierenden Pizza und verschiedene Gerichte zu fairen Preisen in lockerer Atmosphäre bietet. Besonders ist auch die Schwentine Mensa, die nicht nur direkt am Wasser liegt, sondern als ehemalige Bootshalle mit besonders maritimem Flair aufwartet.

Der Campus in Osterrönfeld knapp 40 Kilometer westlich von Kiel liegt direkt vor den Toren der Kreisstadt Rendsburg, die mit einem breiten Versorgungs- und Freizeitangebot aufwartet.

Interesse geweckt?

Fordern Sie gern Infomaterial zu unseren Studiengängen an.

(Das Institut für Bauwesen bietet zurzeit lediglich den Bachelor-Abschluss.)