Master-Studium Data Science

Für Unternehmen und andere Organisationen wird die „intelligente Nutzung“ von Daten immer wichtiger, und einige von ihnen befinden sich schon auf dem Weg zur „data driven company“. Voraussetzung dafür ist, dass in den Organisationen Mitarbeiter*innen – die Data Scientisten – Daten analysieren können, um daraus Mehrwerte zu erzeugen. Das Angebot an entsprechenden Studiengängen deutschlandweit und insbesondere in Schleswig-Holstein ist noch gering. Dem begegnet die Fachhochschule Kiel mit der Einführung des Master-Studiengangs Data Science zum Wintersemester 2019/20.

Zielgruppe

Das Angebot eines konsekutiven Master-Studiengangs Data Science richtet sich dabei bewusst an Absolvent*innen eines breiten Spektrums an Bachelor-Studiengängen, da Data Science Kompetenzen für ganz verschiedene Branchen von hoher Bedeutung sind. Einige Grundkenntnisse in Mathematik/Statistik und Informatik werden dabei vorausgesetzt.

Das Studium

Eine enge Verbindung von Theorie und Unternehmenspraxis zeichnet das Studium aus. Vertreter*innen verschiedener Betriebe werden den Studiengang mitgestalten und in Form von Lehraufträgen, Fallstudien und Praxisprojekten aktiv begleiten. Es besteht zudem die Möglichkeit, das Studium als Industriebegleitetes Studium zu absolvieren, dh. Studium und Beruf miteinander zu kombinieren.

Arbeitsfelder

Die Studierenden vertiefen ihre Fach-, Methoden- und Sozialkompetenzen vor allem in den Bereichen der Datenhaltung, -zusammenführung, -aufbereitung, -analyse und -prognose, wobei ein Schwerpunkt auf Big Data und maschinelle Lernverfahren liegt. Auch Datenschutz und -sicherheit sind Gegenstand der Ausbildung. So sind sie bestens darauf vorbereitet, nach dem Studium in Unternehmen den verschiedenen Organisationseinheiten zuarbeiten, indem sie die heute massenhaft zur Verfügung stehenden Daten zielführend analysieren und darauf aufbauend Prognosen erstellen, die neue Geschäftsmodelle ermöglichen und bestehende Geschäftsmodelle aufwerten.

Curriculum

Eine Übersicht der Module finden Sie hier.

Bewerbung

Wer einen Bachelorabschluss mit mindestens 180 Leistungspunkten vorweisen kann, je 20 Leistungspunkte in Mathematik/Statistik und Informatik und englische Sprachkenntnisse auf dem Niveau B2 (GER), kann sich um einen der 20 Plätze bewerben. Mehr dazu hier.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Dirk Frosch-Wilke
Kontakt