vier Menschen laufen auf einem Bootssteg© P. Knittler
Haben den Start des Orientierungssemesters vorbereitet: Dr. Christiane Metzger, Prof. Dr.-Ing. Bernd Finkemeyer, Dr. Kerstin Nolte und Professor Dr. Harald Jacobsen (v.l.). Foto: Patrick Knittler

Mit dem Orientierungssemester den richtigen Weg finden

von Joachim Kläschen

Wie es nach dem Schulabschluss weitergehen soll, ob es etwa eine Ausbildung oder Studium sein soll, und schließlich noch, welches Studium das Richtige ist, ist für viele eine schwer zu beantwortende Frage. Mit dem „Ingenieurwissenschaftlichen Orientierungssemester Förde-Kompass“ hat die FH Kiel deshalb ein neues Angebot geschaffen, das die Entscheidung leichter machen soll. Ab Anfang November können sich Interessierte für einen von 30 Plätzen des Orientierungssemesters bewerben, das im Sommersemester 2023 startet.

„Keine Orientierung oder keine feste Vorstellung von der beruflichen Zukunft zu haben, ist kein Makel, sondern angesichts der Vielfalt der Möglichkeiten etwas ganz Natürliches“, weiß Professor Dr. Harald Jacobsen vom Institut für Physik und Allgemeine Elektrotechnik der FH Kiel, der zum Entwicklungsteam des neuen Angebots gehört. Daher ist das Orientierungsmodul das Herzstück des Förde-Kompass. Es gibt Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Überblick darüber, welche Möglichkeiten ihnen ein ingenieurwissenschaftliches Studium bietet. Durch Wahlmodule aus sieben Bachelor-Studiengängen können die Studierenden darüber hinaus ihren Interessen nachspüren und in ‚echte‘ Bachelorstudiengänge hineinschnuppern.

Durch diese Wahlveranstaltungen aus Studiengängen wie Erneuerbare Offshore Energien, Schiffbau oder Elektrotechnik haben Unentschiedene die Gelegenheit, sich mit Studierenden höherer Semester auszutauschen und so aus erster Hand mehr über die Angebote zu erfahren. Auch wenn das Orientierungssemester nur ein Semester dauert, sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den anderen Studierenden gleichgestellt: Semesterticket, Versicherung und die günstigeren Preise in der Mensa gelten auch für sie. So können sie ausloten, ob ein ingenieurwissenschaftliches Studium das richtige für sie ist.

„Selbst wenn Studierende am Ende zu dem Schluss kommen, dass ein Studium im Allgemeinen oder ein ingenieurwissenschaftliches Studium im Besonderen nicht das Richtige für sie ist, haben sie dann nicht die vielfach gefürchtete ‚Lücke im Lebenslauf‘“, erklärt Prof. Dr.-Ing. Bernd Finkemeyer vom Fachbereich Maschinenwesen, ebenfalls Teil des Entwicklungsteams. Aber wenn alles passt, wenn das Orientierungssemester Lust auf mehr macht, haben die Studierenden den perfekten Start. Sie können sich zum Wintersemester für ihr Traumstudium bewerben und sich nach Erhalt eines Studienplatzes die im Orientierungssemester erbrachten Prüfungsleistungen anerkennen lassen.

Eine Bewerbung für das Orientierungssemester ist möglich ab Anfang November 2022 bis zum 15. Januar 2023.

 

 

© Fachhochschule Kiel