Akademischer Karriereservice: Frauen in den Angewandten Wissenschaften

 

Als zentrale gleichstellungspolitische Zielsetzung des Gleichstellungszukunftskonzeptes der Fachhochschule Kiel will der Karriereservice die akademische Nachwuchs- und Karriereförderung von Frauen strukturell an der Hochschule verankern.

Mit ihrem Zukunftskonzept hatte sich die Fachhochschule 2018 zum dritten Mal erfolgreich auf die voraussichtlich finale Runde des Professorinnenprogrammes des Bundes und der Länder beworben (Zur Pressemitteilung).

Das Augenmerk richtet sich darauf Frauen auf sämtlichen Qualifizierungsstufen einer akademischen Laufbahn zu stärken sowie potenzielle Kandidatinnen in Hinblick auf die spezifischen Qualifikationsanforderungen einer Fachhochschulprofessur zu fördern.

 

Unsere Datenschutzhinweise im Zusammenhang mit der Anmeldung zu Veranstaltungen der Gleichstellungsstelle der Fachhochschule Kiel nehmen Sie bitte unter dem nachstehenden Link zur Kenntnis: Informationen zum Datenschutz gemäß Art. 13 DSGVO

Serviceangebot zur Aktiven Rekrutierung von Wissenschaftlerinnen

 

Verteiler

 

Verteiler PROfessur

 

(Norddeutschland / bundesweit)

 

Verteiler der Landeskonferenz der niedersächsischen Hochschul-Frauenbeauftragten zur Gewinnung von Frauen für eine Fachhochschulprofessur. Das Projekt bietet neben Informationen einen Email-Verteiler für Stellenausschreibungen seiner Mitgliedshochschulen, in den sich Frauen auf dem Weg zur Professur an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften kostenlos aufnehmen lassen können und der auch individuell gefiltert werden kann.

 

Datenbanken

 

Datenbank FH-Professorin der Landeskonferenz der baden-württembergischen Hochschul-Frauenbeauftragten (LaKof BW)

 

(Deutschland)

 

Datenbank Professorin (HAW/DHBW) ist eine überregionale Stellen- und Kontaktbörse für Professuren an Hochschulen für angewandte Wissenschaften und an Dualen Hochschulen im deutschsprachigen Raum. Nach einem Eintrag können Akademikerinnen auf dem Weg zur Professur aktiv nach Ausschreibungen für Professuren und Lehraufträge suchen und/oder Ausschreibungen per E-Mail empfangen. Ebenso ist die Suche nach potentiellen Bewerberinnen seitens der Hochschulen möglich.

Für die Nutzung der Datenbank ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Emailkontakt

Datenbank femconsult des Kompetenzzentrums Frauen in Wissenschaft und Forschung (CEWS)

 

(Deutschland / Österreich / Schweiz)

 

Datenbank femconsult bietet Wissenschaftlerinnen aus dem deutschsprachigen Raum die Möglichkeit eines individuellen Eintrags, der von Stellenanbieter*innen und bei der Suche nach Gutachterinnen und Expertinnen für Vorträge, Gremien- und Ausschusstätigkeiten eingesehen werden kann. Zudem werden Informationen zu aktiver Personalrekrutierung in der Wissenschaft (gendergerechtes Personalmanagement; gendergerechte Berufungsverfahren; Wissenschaft als Beruf) zur Verfügung gestellt.

FEMtech-Expertinnendatenbank des österreichischen Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK)

 

(Österreich / Deutschland)

Datenbank beinhaltet die Profile von Wissenschaftlerinnen und Expertinnen aus verschiedenen Fachgebieten. Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Naturwissenschaften und Technik. Eintragen in die Datenbank können sich alle Frauen, die über einen Abschluss an einer Universität oder Fachhochschule oder über eine mehrjährige Berufserfahrung in einem Fachgebiet verfügen. Unterstützung bei der Suche nach Expertinnen mit spezifischer Expertise für Fachjuries und Gutachten, nach Kooperationspartnerinnen für Projekte, nach Fachfrauen für Vorträge, Seminare, Interviews und Diskussionsrunden oder nach Expertinnen für Nachwuchs-Mentoring und Jugendaktionen.

 

Dienste

 

Speakerinnen*-Liste

 

 

(Deutschland / Österreich / Schweiz)

 

Die Speakerinnen-Liste führt Frauen auf, die als Rednerinnen für Konferenzen, Panels und Talkshows zur Verfügung stehen und erleichtert Verantwortlichen die Expertinnen-Suche für Veranstaltungen. Frauen können sich selbst mit ihren Themen und Referenzen in die Datenbank eintragen und so besser sichtbar werden.

Emailkontakt

idw-online.de

 

 

(Deutschland)

 

Informationsdienst Wissenschaft ist ein unabhängiges, kostenloses Nachrichtenportal, das Nachrichten und Termine seiner rund 1.000 Mitgliedseinrichtungen der Wissenschaft, darunter auch Fachhochschulen, veröffentlicht und an ca. 40.000 Abonnent*innen versendet.

Interessierte können eigene Interessenfelder frei konfigurieren und über verschiedene Kanäle, z. B. Twitter, abonnieren.

Ausschreibungsdienst  

des Deutschen Hochschulverbandes (DHV)

 

(Deutschland / Österreich / Schweiz)

 

Ausschreibdienst kann kostenfrei von Mitgliedern des Deutschen Hochschulverbandes in Anspruch genommen werden. Versendet werden Ausschreibungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz über fachspezifische Mailinglisten, die z. T. gesonderte Listen für Fachhochschulprofessuren enthalten.