Labor für Baustoffe und Bauwerksdiagnostik

Gebäude C35 und F10

Leitung

Prof. Dr.-Ing. Kenji Reichling

 

Baustoffprüferin

Yvonne Richter

 

Studentische Hilfskräfte

Florian Ganzenmüller

Josefine Ziebarth

Jakob Feddersen

Niklas Horch

Kompetenzfelder

  • Baustofftechnologie
  • Baustoffprüfung
  • Bauwerksdiagnostik
  • Zerstörungsfreie Prüfungen
  • Bauwerkssensorik

Leistungsangebot

  • Mechanische Prüfungen zu Materialkenngrößen
  • Zerstörungsfreie (zfP) und -arme Prüfungen an Bauteilen und Baustoffen
  • Entwicklung und Erprobung von ZfP-Verfahren

Baustofftechnologische Ausstattung

  • Prüfmaschine zur Ermittlung mechanischer Kennwerte (z.B. Druckfestigkeit, Biegezugfestigkeit, E-Modul) an Baustoffproben (z.B. Beton, Mörtel, Holz)
  • Fest- und Frischbetonprüfungen (z.B. Ausbreitmaß, LP-Töpfe)
  • Mörtelprüfungen (z.B. Hägermann-Ausbreittisch, LP-Töpfe)
  • Zementprüfung (z.B. Vicat, Le Chatelier, Druckfestigkeit, Biegezugfestigkeit)
  • Mörtelmischer
  • Zwangsmischer für Beton
  • Feuchtlagerungskammer
  • Trockenschrank
  • Klimaschrank mit CO2-Regelung für Karbonisierungstests an Baustoffen

Bauwerksdiagnostische Ausstattung

  • Potentialfeldmessgerät
  • Gerät zur Ermittlung des elektrischen Betonwiderstands
  • Geräte zur zerstörungsfreien Ermittlung der Bewehrungslage und der Betondeckung
  • (Bau-) Radargerät
  • Ultraschallechogerät
  • Mikrowellenfeuchtemessgerät
  • Rückprallhämmer (R- und Q-Werte)
  • Gerät zur Durchführung von Abreißprüfungen
  • Bohrmehlentnahmegerät
  • Bohrkerngerät

Anfahrt

Die Räumlichkeiten des Labors befinden sich sowohl am Campus (Moorblöcken 12, 24149 Kiel, Gebäude C35) als auch am Seefischmarkt (Wischhofstr. 1, 24148 Kiel, Gebäude F10).