Studierende des Fachbereichs Soziale Arbeit und Gesundheit der Fachhochschule Kiel

Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit

Erstsemesterbegrüßung Bachelor Soziale Arbeit am 20.04.2020

Liebe Erstsemesterstudierende im BASA!
Ihre Begrüßung findet am 20.04. 2020 statt. Für die elektronische Einschreibung in Ihre Lehrveranstaltungen ist der Zeitraum 21.04 - 25.04.2020 vorgesehen. Ihre Lehrverstanstaltungen starten dann regulär ab dem 27.04.2020. Damit Sie mit allen nötigen Informationen versorgt werden, stellen wir in der (von uns für alle Lehrveranstaltungen genutzten) Lernplattform „Moodle" einen Kurs „BASA-Erstsemester*innen SoSe 2020“ für Sie bereit, der ab dem 19.04.2020 geöffnet wird. Folgen Sie diesem Link:

https://lms.fh-kiel.de/course/view.php?id=5844

Um sich in den Moodlekurs einzutragen, benötigen Sie die „Zugangsdaten für die Nutzung der Electronic Services für Studierende (ESS) der Fachhochschule Kiel“, die Ihnen vom Zentrum für IT-Dienste postalisch zugegangen sind. Wenn Sie nach dem Einschreibeschlüssel für den Kurs gefragt werden, tragen Sie dort bitte „Willkommen“ ein.

In diesem Kurs finden Sie u.a. die benötigten Informationen zum Aufbau des Studiengangs BASA, zur elektronischen Einschreibung, etc. In der ersten Woche werden Sie ausserdem von Studierenden aus höheren Semestern in kleineren Gruppen persönlich begleitet. Auch hierzu finden Sie weiterführende Informationen im Moodlekurs. Einführende Informationen, auch dazu, wie Sie überhaupt in das System kommen, sind auf den Seiten unseren „Zentrums für Lernen und Lehrentwicklung“ zusammengestellt (etwas herunterscrollen, dann finden Sie die Rubrik „Moodle-Infos für Studierende“:

https://www.fh-kiel.de/index.php?id=17610 

Wir richten uns darauf ein, Sie am 20.04. um 10 Uhr persönlich zu begrüßen. Die derzeitige Lage lässt jedoch noch keine abschließende Einschätzung zu, ob wir eine solch große Präsenzveranstaltung dann schon wieder durchführen dürfen. Wir rechnen mit einer Entscheidung kurz nach Ostern. Sofern wir Sie persönlich hier vor Ort an der FH Kiel begrüßen können, werden wir an dieser Stelle die Angaben zum Raum noch kurzfristig bekannt geben. Sofern dies nicht möglich ist, richten wir eine Veranstaltung per Videokonferenz sein. Die Zugangsdaten erhalten Sie dann in dem o.g. Moodlekurs. Wir nutzen die Software „Zoom“. Sie können einen Zoom-Raum i.d.R. von jedem internetfähigen Rechner mit Webkamera und Mikrofon, aber auch mit Smartphones und Tablets betreten. Auch eine telefonische Einwahl ist möglich. Erste einführende Hinweise für die Einwahl in einen Zoom-Meetingraum finden sie hier:

https://www.fh-kiel.de/fileadmin/data/fachhochschule/hochschuldidaktik/zoom_anleitung_zum_betreten_eines_meetingraums.pdf

Weitere einführende Informationen zur Nutzung der elektronischen Dienste können Sie dem dem Schreiben unseres Kollegen Lars Wind entnehmen, welches wir hier anhängen.

In welche Form auch immer es in den kommenden Wochen weitergeht: wir freuen uns darauf, Sie zu sehen!

Viele Grüße aus dem Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit




_______________________________________________________________________________________________________________________________________

Der Konvent des Fachbereichs Soziale Arbeit und Gesundheit hat 2012 ein Positionspapier zur Unvereinbarkeit von Rechtsradikalismus und Sozialer Arbeit verabschiedet, welches Sie hier im Wortlaut einsehen können.

Bezugspunkte sind: Ethics in Social Work, Statement of Principles der IASSW – International Association of Schools of Social Work, die Berufsethik des DBSH - Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V. sowie die bundesweite Aktion der HRK-Mitgliedshochschulen: Weltoffene Hochschulen - Gegen Fremdenfeindlichkeit

Einrichtungen der Sozialen Arbeit, Gesundheit und Kindheitspädagogik sind auf qualifizierte akademisch ausgebildete Fachkräfte angewiesen. Mit den Studiengängen Soziale Arbeit, Erziehung und Bildung im Kindesalter und Physiotherapie  sowie dem forschungsorientierten Masterstudiengang Forschung, Entwicklung, Management in Sozialer Arbeit, Rehabilitation/Gesundheit oder Kindheitspädagogik bietet der Fachbereich ein breites Spektrum für Tätigkeiten in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft und im Bildungssektor. Alle Studiengänge zeichnen sich durch eine hohe Qualität der Lehre und vielfältige Praxiskontakte aus. In ihnen arbeiten Lehrende unterschiedlicher Disziplinen zusammen.

Der Fachbereich ist  Mitglied in folgenden internationalen Organisationen:

- European Association of Schools of Social Work (EASSW)

- Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGFH)

 

In jedem Semester führt der Fachbereich internationale Exkursionen zu spezifischen Studienschwerpunkten durch. Diese Exkursionen stehen allen Studierenden und Lehrenden am Fachbereich offen. Sie ermöglichen den Studierenden einen fachspezifischen Kurzaufenthalt und dienen dem Aufbau und der Pflege von Kooperationen. Exkursionsziele waren  in den letzten Jahren u.a. Dänemark, Finnland, Griechenland, Italien, Schweden und Zypern.